Archiv des Monats Juli 2013

Wer waren die Vorbilder Ihrer Kindheit, Herr Felsmann?

Klaus-Dieter Felsmann ist freier Publizist, Medienberater und Moderator sowie Prüfer bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF). Seine aktuelle Kolumne in der tv diskurs trägt den vielversprechenden Titel Mutterkreuz im Nachttischkasten. Anlass genug Ihn zu den ganz persönlichen Vorbildern seiner Kindheit und Jugend zu befragen. Er stand Rede und Antwort und lüftete ein kleines Geheimnis Weiterlesen

26. Juli 2013 von Klaus-Dieter Felsmann
Kategorien: Mediengeschichten Schlagwörter: , 1 Kommentar

Eine kleine Heldengeschichte

tv diskurs geht in der aktuellen Ausgabe der Frage nach, welche Rolle Vorbilder, Helden, Stars und Idole in unserem Leben spielen und welchen Einfluss die Medien darauf haben. In der Ausgabe 3/2013 Vorbilder. Unsere Suche nach Idealen veröffentlicht Martina Schuegraf den Artikel Celebrity als Star, Vorbild, Idol und Held. Aus unserem Interview machte sie Eine Kleine Heldengeschichte und die gibt es heute hier zu lesen! Weiterlesen

26. Juli 2013 von Martina Schuegraf
Kategorien: Mediengeschichten Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar

Wer waren die Vorbilder Ihrer Kindheit, Frau Klein?

Persönlichkeiten, deren Überzeugungen, Charaktereigenschaften oder Handlungsweisen für Einzelne und für Gemeinschaften als Maßstab für das eigene Denken und Handeln dienen, gab es schon immer. So verschieden die einzelnen Vorbilder auch gewesen sein mögen, sie alle verfügten über ein hohes Maß an Charisma und verfolgten bestimmte Tugenden konsequenter, extremer und zielstrebiger, als es dem normalen Durchschnittsbürger möglich war. Welche Vorbilder Cornelia Klein durch ihre Kindheit und Jugend begleiteten, verrät Sie uns heute im Interview. Sie veröffentlicht in der aktuellen tv diskurs zum Thema Die Bedeutung medialer Vorbilder im Laufe des Lebens.
Weiterlesen

26. Juli 2013 von Cornelia Klein
Kategorien: Mediengeschichten Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar

„Ein Biss, der etwas entfesselt…”

Ab dem 27. Juli zeigt RTL II in deutscher Erstausstrahlung die erste Staffel der Fantasyserie Teen Wolf. Gleich drei Folgen hintereinander werden immer samstags um 20:15 Uhr zu sehen sein. Die Serie basiert auf dem gleichnamigen Film Teen Wolf aus den 80er-Jahren, wurde jedoch von Regisseur Russel Mulcahy (Resident Evil: Extinction und Highlander) gekonnt in die gegenwärtige Zeit transferiert und – so der Sender RTL II – um einige noch düstere und spannendere Momente ergänzt. Weiterlesen

25. Juli 2013 von Mareike Müller
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Erfolgreiche Reform

Vor zehn Jahren wurden die gegenwärtigen Schutzgesetze verabschiedet.

Als am 1. April 2003 das neue Jugendschutzgesetz (JuSchG) und der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) in Kraft traten, begann eine neue Ära im Zusammenwirken zwischen der nach dem Gesetz zuständigen Aufsicht und Einrichtungen der Freiwilligen Selbstkontrolle im Bereich des Fernsehens und des Internets. Das neue System hört auf den wenig geschmeidigen Namen „regulierte Selbstregulierung“ und sieht als Aufsicht über die Einhaltung der Bestimmungen des Jugendschutzes im Fernsehen und im Internet die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) vor. Gleichzeitig bietet das Gesetz den Anbietern die Möglichkeit, Selbstkontrollen aufzubauen. Diese werden, sofern sie bestimmte im Gesetz genannte Kriterien erfüllen, von der KJM anerkannt. Weiterlesen

25. Juli 2013 von Joachim von Gottberg
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Wenig Luxus und viel Trash in Afrika: Wild Girls

Im Sommerloch sendet RTL, jeden Mittwoch um 20:15 Uhr, aus dem afrikanischen Busch, und schnell bekommt man Mitleid mit den Stammesbewohnern Namibias, deren Dorf als Schauplatz der Sendung Wild Girls – Auf High Heels durch Afrika herhalten muss. Es ist das „Who-is-Who“ aus Deutsch-Österreichischer Castingshow und Z-Prominenz, das die Namibianer ertragen müssen: allesamt erprobte Reality-Stars wie Sarah Knappik und Fiona Erdmann, dazu Moderator Andreas Jahncke. Tränen, Geschrei und Gezeter sind bei den Trash-Damen an der Tagesordnung und –Gruppendynamik sei Dank – auch mit dem gerne beschworenen „Respekt“ nicht zu tilgen. Nun denn, dem Publikum macht es Freude und die Dorfbewohner dürfen immerhin über die Ausstattung der Kandidatinnen schmunzeln. Weiterlesen

24. Juli 2013 von Lena Ackermann
Kategorien: Bildrauschen Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar

Vorbilder in Fernsehsendungen aus Jugendschutzsicht

Als Kind wusste ich genau, wie ich mich als Befragte in einem Mordfall verhalten würde: Ich würde den Kommissar und seinen Assistenten in den Salon bitten, ich würde einen Cognac anbieten, nervös an meiner Zigarettenspitze ziehen und äußerst gereizt selbst auf banalste Fragen reagieren. Ich hatte Der Kommissar gesehen und wusste Bescheid. Dass man sich am Esstisch nicht die Fingernägel schneidet wie „Ekel“ Alfred Tetzlaff in Ein Herz und eine Seele, wusste ich auch – das gemeinsame Sehvergnügen bestand hier eben in der geteilten Abneigung und Abgrenzung.

Das Fernsehen ist voller Leitfiguren. Es zeigt ferne und unbekannte Lebenswelten und beispielhafte Lebensentwürfe, bietet Wertvorstellungen und komplexe Verhaltensregeln an – ‚gute’ und ‚schlechte’ Vorbilder. Viele Vorbilder haben schlicht keine Alltagsrelevanz, werden von anderen Eindrücken oder Trends überlagert und zeitlich überholt. Weiterlesen

23. Juli 2013 von Claudia Mikat
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar

← Ältere Artikel