Archiv des Monats Juni 2014

Die Vorträge zum medien impuls Let me edutain you – Fit für die digitale Welt? sind online!

Digitaler Spielspaß, Unterhaltung und Wissensvermittlung sind längst keine Gegensätze mehr. Dies zeigte sich beim 15. medien impuls, zu dem die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) und die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) am 22. Mai 2014 unter dem Titel Let me edutain you – Fit für die digitale Welt? einluden.

Auf unserem YouTube sind nun alle Vorträge sowie die Podiumsdiskussion abrufbar! Informationen rund um die Veranstaltung sowie Bilder, finden sich auf unserer Website. Weiterlesen

17. Juni 2014 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: medien impuls Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar

Déjà-vu: Lauter alte Bekannte in Chicago Fire

VOX zeigt Chicago Fire ab dem 16. Juni immer montags ab 20.15 Uhr.

Jesse Spencer, Taylor Kinney, Monica Raymund, Lauren German, Eamonn Walker, David Eigenberg, Jon Seda, Jason Beghe und Melissa Sagemiller heißen die Darsteller der tapferen Frauen und Männer von Einheiten der Feuerwehr, Polizei und des Rettungsdienstes in Chicago. Das führe ich auf, nicht um meine Redakteurin zu ärgern, die arme Seele, die das alles verlinken muss, sondern weil mir fast alle Gesichter auf dem Feuerwehrwagen irgendwoher bekannt vorkamen und mich das an gute alte Zeiten erinnerte. Weiterlesen

16. Juni 2014 von Jürgen Dünnwald
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Das Töten geht weiter

… Gangsterballade in sechs Episoden über den Fluch des Ersten Weltkriegs: Peaky Blinders.
Sky Atlantic HD zeigt die sechsteilige erste Staffel Peaky Blinders seit dem 2. Juni als deutsche TV-Premiere. Die historische Dramaserie ist montags, um 22.00 Uhr zu sehen.

Ein beinahe abstraktes Chinatown der exotischen Zeichen und der engen Gassen: Ein Reiter auf seinem Pferd taucht ein in diese Welt, deren Bewohner argwöhnisch zurückweichen und in schummrigen Hausfluren verschwinden. Wie ein Racheengel aus einem Sergio-Leone-Western gleitet der Mann an ihnen vorbei, um ein magisches Ritual zu beschwören und seinem Schicksal einen Sieg abzuringen. Sekunden später bläst eine junge Chinesin dem Tier das farbige Zauberpulver über die Nüstern. Das Pferd spielt eine wichtige Rolle in seinen Plänen für die Zukunft. Der Mann verdient sein Geld mit illegalen Wetten und anderen Verbrechen, und wir werden sehen, dass Thomas Shelby, wie ein Fluchbeladener gespielt von Cillian Murphy (28 Days Later), nicht nur auf sein Glück vertraut, um diese Zukunft zu gestalten. Und damit auch gleich die Vergangenheit abzustreifen, die nichts anderes für ihn bereithielt als die Gräuel des Ersten Weltkriegs. Weiterlesen

13. Juni 2014 von Jürgen Dünnwald
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Ausgezeichnet! Vier wissenschaftliche Abschlussarbeiten erhalten den medius 2014

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. (DKHW), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) haben am 5. Juni 2014 im Rahmen des Sommerforums der mabb und der FSF den medius vergeben. Der Preis würdigt wissenschaftliche und praxis­orientierte Abschlussarbeiten aus dem deutschsprachigen Raum, die sich mit innovativen Aspekten im Medienbereich, in der Pädagogik oder dem Jugendmedienschutz auseinandersetzen. Besonders erwünscht ist die Beschäftigung mit der Lebenswelt von Kindern und deren Chancengleichheit sowie ihrer Partizipation an gesellschaftlichen Prozessen. Weiterlesen

12. Juni 2014 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: medius Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Barbie und Ken im Land der Vampire

Man sollte meinen, dem Vampirgenre geht so langsam mal die Luft aus. Aber die alten Freunde der Nacht sind bekanntermaßen schwer totzukriegen. Und so tauchen immer wieder neue Varianten dieser uralten Geschichte auf. In manchen Fällen sind sie eine willkommene, weil originelle Spielart, wie der letzte Film von Jim Jarmusch. In Only Lovers Left Alive findet dieser eine wunderbare Antwort auf die Frage, wie man die Ewigkeit verbringen kann. Auch die soweit mäßig gelungene TV-Version von From Dusk Till Dawn beinhaltet die schon aus dem Film bekannten Blutsauger. Nach allem, was bisher von ihnen zu sehen war, in einer kriechtierigen Ausführung. Das nicht enden wollende Drama von The Vampire Diaries hat unlängst durchaus unterhaltsamen Nachwuchs bekommen, in Form von The Originals. Und so mancher Filmemacher begibt sich zurück zu den Ursprüngen des Mythos. Weiterlesen

11. Juni 2014 von Katja Dallmann
Kategorien: Bildrauschen Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Bilder vom Sommerforum Medienkompetenz und der medius-Preisverleihung 2014

Das Verhältnis von Medien und Vorurteilen stand im Mittelpunkt des diesjährigen Sommerforums Medienkompetenz, das die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) e.V. in Kooperation mit dem MIZ-Babelsberg veranstalteten.
In der Schublade!
Die Verhandlung von Vorurteilen durch die Medien.
Sie stecken tief in unserem Unbewussten und werden aktiviert, lange bevor wir nachdenken können: Vorurteile.

Manche sind harmlos, andere diskriminierend, manche haben einen wahren Kern, viele resultieren aus traditioneller Feindschaft. Sie richten sich gegen bestimmte Kulturen, Religionen, Nationalitäten, Hautfarben, Berufe, sexuelle Orientierungen oder einfach Unbekanntes. Vorurteile helfen uns in der Konfrontation mit neuen Situationen….
Außerdem wurde der medius 2014 verliehen!
In den kommenden Tagen folgt die Pressemitteilung hier im Blog und auf unserer Website – auf welcher auch die Preisträger/-innen des medius 2014 vorgestellt werden. Weiterlesen

10. Juni 2014 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: medius, Sommerforum Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Programmentwicklung

Seitdem es ein täglich ausgestrahltes Fernsehprogramm gibt, klingt die Kritik an dessen Entwicklung sehr oft gleich. Vor allem zwei Kritikpunkte wurden immer wieder geäußert, wobei es keine Rolle spielt, dass sie eigentlich nicht kompatibel sind.
Kritikpunkt eins: Das Fernsehen zeigt doch immer nur das Gleiche.
Kritikpunkt zwei: Früher war im Fernsehen alles besser, alternativ formulierbar als: Alles Neue ist ganz furchtbar.

Der Satz: „In puncto Unterhaltung fällt dem Fernsehen nichts mehr ein“ war in der Programmzeitschrift „Hörzu“ erstmals in Heft 29 des Jahres 1959 zu lesen. In Variation wurde er seitdem noch unzählige Male publiziert,… Weiterlesen

06. Juni 2014 von Gerd Hallenberger
Kategorien: Medienlexikon Schlagwörter: Schreiben Sie einen Kommentar

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →