Archiv des Monats Oktober 2014

Am Anfang stand die Gier

Die Serie Murder in the First fragt nach Motiv und Täter. San Francisco ist eine schöne Stadt, aber der Sonnenschein kann trügen. Auch hier leben dunkle Seelen und kaltblütige Mordfälle trüben den idyllischen Alltag. Hildy Mulligan ist eine alleinerziehende Mutter, die ihre Tochter huckepack zum Schulbus trägt und stetig bemüht ist, Kind, Karriere und die Suche nach einem neuen Partner unter einen Hut zu bringen. Am anderen Ende der Stadt wacht Terry English am Krankenbett seiner Frau, die unheilbar an Krebs erkrankt ist. Eine Stadt und tausend Schicksale. In einem Armenviertel, kaum einen Kilometer Luftlinie entfernt, wird einem Mann brutal in den Kopf geschossen. Er ist sofort tod.
Genau diese Rahmenhandlung zeichnet Murder in the First aus. TNT Serie startete bereits am 30. September mit der deutschen Erstausstrahlung der US-amerikanischen Serie. Heute wird die vierte Episode der zehnteiligen ersten Staffel gesendet, die die FSF geprüft hat. Die Crimeserie wurde für die Ausstrahlung im Hauptabendprogrammm (20.00 – 22.00 Uhr) und somit für Zuschauer ab 12 Jahren freigegeben. Weiterlesen

21. Oktober 2014 von Stefanie Kummer
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Ergebnisprotokoll The Walking Dead, Season 5, Episode 2

Während die meisten Folgen der Staffeln eins bis vier, der Zombie-Serie The Walking Dead, von der FSF die Freigabe ab 16 Jahren erhielten (z.T. auch unter Schnittauflagen), wurde die erste Folge der fünften Staffel nur unter Schnittauflagen ab 18 Jahren freigegeben. Wie im deutschen Pay-TV üblich, ist die Eingabe eines Pin-Codes erforderlich. Viele Serienfans fragten sich daher, warum die FSF trotzdem Schnittauflagen verhängt hat. Dieses Thema greift der Blogbeitrag THE WALKING DEAD – Warum Pay-TV und Free-TV -Programme in der FSF-Prüfung gleich behandelt werden auf. Einige der am häufigsten gestellten Fragen werden im Beitrag An der Grenze zur Sendeunzulässigkeit: Freigabe der ersten Folge der 5. Staffel von THE WALKING DEAD nur unter Schnittauflagen beantwortet.

FOX strahlt die fünfte Staffel THE WALKING DEAD immer montags 21.00 Uhr aus. Folge 502 Gabriel erhielt von der FSF eine Freigabe ab 18 Jahren (Nachtprogramm) und wurde unter Schnittauflagen auch für Zuschauer ab 16 Jahren und damit verbunden für eine Ausstrahlung im Spätabendprogramm freigegeben. Fox wird die zweite Episode vorgesperrt in ungeschnittener Fassung ab 21.00 Uhr ausstrahlen. Die FSF veröffentlicht zu allen Folgen der aktuellen Staffel, jeweils montags parallel zur Ausstrahlung um 21.00 Uhr, die Ergebnisprotokolle des Prüfungsausschusses. Wir möchten so zu einer Versachlichung der Diskussion beitragen. Weiterlesen

20. Oktober 2014 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: The Walking Dead Schlagwörter: , , 3 Kommentare

Serieninnovation und Kreativität – Die Cologne Conference 2014

Ausnahmsweise fange ich mal mit dem größten Nachteil der Veranstaltung an: Das Film- und Fernsehfestival Cologne Conference fand in der ersten Oktoberwoche statt und überschnitt sich deshalb in diesem Jahr mit der Frankfurter Buchmesse. Und da ich sowohl über Film und Fernsehen als auch über Bücher schreibe, reihten sich nicht nur Termine aneinander, sondern ich verpasste drei Tage der Cologne Conference. Deshalb habe ich in diesem Jahr weder bei der Preisverleihung die ersten öffentlichen Worte Lars von Triers seit dem Cannes-Eklat gehört noch konnte ich zu dem Werkstattgespräch mit Tom Tykwer gehen, der gerade mit Sky Deutschland und der ARD ein hochspannendes Serienprodukt entwickelt: Basierend auf den Romanen von Volker Kutscher arbeitet er an Babylon Berlin, einer Krimiserie, die im Berlin der 1920er- Jahre spielen wird. Weiterlesen

20. Oktober 2014 von Sonja Hartl
Kategorien: Filmfestivals Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Bittere Authentizität

Die Mafiaserie Gomorrha basiert auf dem Bestseller des italienischen Journalisten Roberto Saviano über organisierte Wirtschaftskriminalität aus dem Jahr 2006. Die Handlung ist deutlich fiktional, fußt aber ebenso deutlich auf realen Missständen. In zwölf Episoden geht es um den zeitgenössischen Alltag der neapolitanischen Camorra. Die FSF hat die ersten drei Episoden der ersten Staffel geprüft und gibt sie für die Ausstrahlung im Hauptabendprogramm, für Zuschauer ab 12 Jahren frei. Weiterlesen

17. Oktober 2014 von Susanne Bergmann
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Jugendliche Ausstrahlung reicht nicht mehr

Mitmischen statt außen vor sein: Das wünschen sich Kinder und Jugendliche in vielen Bereichen – auch im Dokumentarfilm. Mit der doku.klasse lotet das Duisburger Festival doxs! den partizipativen Spielraum zwischen jungen Zuschauern, Filmemachern sowie Redakteuren neu aus. In einer Kölner Gesprächsrunde stellten die Initiatoren ihr Vorhaben gemeinsam mit den Projektpartnern ZDF/3sat, der Grimme-Akademie und der FSF Berlin zur Diskussion. Seit Dienstag ist der Blog zum Projekt online! Weitere interessante Beiträge rund um die doku.klasse finden sich unter www.do-xs.de/doku-klasse/blog/. Weiterlesen

16. Oktober 2014 von Alexander Scholz
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Thrill im Tagesprogramm

Fachtagung für Prüfende und Geprüfte der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) am 10. Oktober 2014 in Berlin.
Im Kreis der üblichen Verdächtigen ging es im Schwerpunkt um Fernsehbilder, die Kinder unter 12 Jahren übermäßig ängstigen können und deshalb aus dem Tagesprogramm (06.00 bis 20.00 Uhr) verbannt werden müssen. Das klingt zwar einfach, ist es im konkreten Fall aber eher nicht.
Als Input stellte Sabrina Unterstell eine noch unveröffentlichte Studie des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI) vor, in der es um Erinnerungen an ängstigende Filmerlebnisse geht und die am 10. Dezember 2014 veröffentlicht wird. Die Studienergebnisse belegen die Dünnhäutigkeit von Kindern im Vorschulalter: Figuren, die böse aussehen, wirken schon bedrohlich, bevor sie sich überhaupt rühren. Auch die moralische Haltung einer bösen Figur kann Angst auslösen, ebenso die Filmgeschichte selbst, sofern sie reale Gefahren aufgreift oder an kindliche Sorgen anknüpft. Weiterlesen

14. Oktober 2014 von Susanne Bergmann
Kategorien: Aus dem PrüfErleben, Jugendmedienschutz Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

An der Grenze zur Sendeunzulässigkeit: Freigabe der ersten Folge der 5. Staffel von The Walking Dead nur unter Schnittauflage

Am 8. Oktober 2014 hat ein Prüfausschuss der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) die erste Episode der fünften Staffel der Zombieserie The Walking Dead (TWD) – Keine Zuflucht – nur unter einer Schnittauflage freigegeben. In der Originalfassung wurde die Episode als schwer jugendgefährdend eingeschätzt, was eine Sendeunzulässigkeit nach sich zieht.

Bereits die Massierung und Intensität von Gewalt wertete der Ausschuss als grenzwertig: Unter dem Motto „Entweder du bist Schlächter oder Schlachtvieh“ würden nicht mehr nur Menschen gegen Zombies antreten, sondern auch Menschen gegen Menschen. Auf diese Art verquickten sich Gewaltszenen und reihten sich diverse drastische Details (Töten von Zombies) und Grausamkeiten gegen Menschen (Zombies fressen Menschen bei lebendigem Leib) aneinander. Einfach oder schwer jugendgefährdend; im Fernsehen verboten, in geschlossenen Nutzergruppen im Internet erlaubt; im Fernsehen 18, auf DVD ohne Kennzeichen – die Gesetzes- und Begriffslage im Bereich der Erwachseneninhalte ist mehr als verwirrend. So gibt es fünf verschiedene Schutzniveaus, die mit den verschiedenen Distributionswegen zusammenhängen. Einen Sinn hat das nicht, vielmehr führt es bei den Verbrauchern zu Verwirrung und kann das Vertrauen in den Jugendschutz insgesamt erschüttern
Weiterlesen

13. Oktober 2014 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: Jugendmedienschutz, The Walking Dead 89 Kommentare

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →