Archiv des Jahres 2017

Was ist es, das sie uns senden?

Vor 40 Jahren, am 25. Mai 1977, startete der jahrzehntelange Kampf gegen das Imperium in der Science-Fiction-Saga Krieg der Sterne und es wurde zu einem einzigartigen Erfolg. Nun zeigt der Pay-TV-Sender Sky via Sky Select und Sky On Demand das erste Spin-Off Star Wars – Rogue One der Weltraumsaga – ein Bindeglied zwischen den verschiedenen Trilogien Episode III Star Wars: Die Rache der Sith und IV Star Wars: Eine neue Hoffnung. Tabea Dunemann stellt uns den Film vor. Weiterlesen

26. Mai 2017 von Tabea Dunemann
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Sexismus als Hass im Netz

Der medien impuls am 16. Mai 2017 widmete sich den Mechanismen der Diskriminierung und Marginalisierung im Netz. Im Licht der aktuellen Diskussionen um Hate Speech und Hate Crimes als Gefahr für die Demokratie wurde die Sexismusdebatte noch einmal neu entfacht. Sprachwissenschaftler Dr. phil. Anatol Stefanowitsch (Freie Universität Berlin) analysierte Hassrede in den sozialen Netzwerken als Ausdruck und Werkzeug sozialer Ausgrenzung, Kommunikationswissenschaftlerin Dr. phil. Ricarda Drüeke (Universität Salzburg) beleuchtete die Machverhältnisse bei Wikipedia und YouTube unter dem Genderaspekt. Weiterlesen

24. Mai 2017 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: medien impuls Schreiben Sie einen Kommentar

Es war einmal eine Hütte im Wald…

Der Horrorklassiker TANZ DER TEUFEL feiert seinen Einstand im deutschen TV.

Lang ist es her, als aufgebrachte Eltern, Pädagogen und Politiker über das vermeintlich böse Medium Video (für alle unter 30-Jährigen: kassettenartig, etwas unhandlich und nur analog verfügbar) diskutierten und es am liebsten verbannen wollten. Menschenfleischfressende Zombies, Axt-schwingende Massenmörder und durch den philippinischen Dschungel stapfende Söldner waren nur einige der kurios bis trashigen Themen der 80er-Jahre-Videotheken-Ära. Und dann gab es diesen Film mit der Hütte im Wald … Weiterlesen

17. Mai 2017 von Benedikt Hommann
Kategorien: Jugendschutz Schlagwörter: , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Selbstmord in Serie

Seit ihrem Start Ende März sorgt die beliebte Netflix-Serie Tote Mädchen lügen nicht, die in den USA unter dem Titel 13 Reasons Why ausgestrahlt wird und auf dem gleichnamigen Jugendroman von Jay Asher basiert, für kontroverse Diskussionen. Die Themen: (Cyber-)Mobbing, Vergewaltigung, Selbstmord, Drogen- und Alkoholmissbrauch unter Jugendlichen, gleichzeitig aber auch Freundschaft und die erste Liebe. Brisante, aber für Jugendliche realitätsnahe Probleme mit Identifikationspotenzial. Für Eltern und Erwachsene zugleich eine Chance, einen Einblick in die Lebens- und Gedankenwelt von Teenagern zu bekommen. Weiterlesen

16. Mai 2017 von Laura Keller
Kategorien: Bildrauschen, Jugendschutz Schlagwörter: 4 Kommentare

Vom Stand der digitalen Re:publik

Ein kurzer Rückblick auf die #rp17
Den ursprünglichen Geist der Konferenz kann man im Motto der diesjährigen #rp17, wie der „offizielle Hashtag“ und inoffizielle Name lautete, durchscheinen sehen: LOVE OUT LOUD. Das ist sowohl durchdachtes Wortspiel wie programmatischer Gestus – und damit, aller Weltläufe zum Trotz, der erklärte Wille, sich die positiven Utopien vom Internet nicht ganz aus der Hand nehmen zu lassen. Inspiriert wurde der Titel durch einen Vortrag aus dem vergangenen Jahr.
Das war freilich noch vor Brexit und Trump; und so hat es eine gewisse Ironie – und zugleich angesichts der Weltlage eine gewisse Logik –, dass sich zahlreiche Vorträge, Panels und Diskussionen heuer dann doch eher mit Bestandsaufnahmen des Schlechten, Bösen und Negativen (oder dem, was man dafür halten könnte) befassten und Glaube, Liebe, Hoffnung zuweilen wie ein am Schluss angenähtes Anhängsel erschienen. Weiterlesen

15. Mai 2017 von Rochus Wolff
Kategorien: Digitale Welt Schreiben Sie einen Kommentar

Im April 1997 erschien die erste Ausgabe

„Jugendschutz in Europa“ war das Titelthema der ersten tv diskurs, die bei einer gemeinsamen Fortbildungsveranstaltung für Prüfer der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) vorgestellt wurde. Es ging um die Frage, ob die unterschiedlichen Jugendschutzkriterien in den europäischen Ländern weiterhin akzeptiert werden können, wenn in grenznahen Regionen im Kabel, aber auch durch das zunehmend beliebte Satellitenfernsehen die nationalen Programme an den Grenzen nicht mehr haltmachen. Damals herrschte die Hoffnung, dass angesichts dieser Entwicklung bei den EU-Mitgliedsländern die Einsicht wachsen würde, gemeinsame Kriterien oder eine gemeinsame Prüfstelle ernsthaft ins Auge zu fassen. Diese Hoffnung erwies sich als äußerst naiv. Weiterlesen

12. Mai 2017 von Joachim von Gottberg
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Filmquiz tv diskurs 80 2/2017

„Ich seh‘ dir in die Augen, Kleines“, „Houston, wir haben ein Problem“, „Hasta la vista, Baby!“, „Möge die Macht mit dir sein“, „E.T. nach Hause telefonieren“
Es gibt Zitate, die kennt fast jeder. Aber wer Spaß daran hat, bei unbekannteren Sätzen ein wenig zu knobeln, der erfreut sich sicher an unserem Filmquiz, bei dem wir in der tv diskurs auf der letzten Seite jeweils ein kniffliges Zitat vorstellen und nach seiner Herkunft fragen. In der aktuellen Ausgabe wollten wir wissen, in welchem Film jemand das merkwürdige Wort „Redrum“ ständig wiederholt. Weiterlesen

10. Mai 2017 von Christian Kitter
Kategorien: Filmquiz Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

← Ältere Artikel