Archiv der Kategorie Medienpädagogik

Gefährliche Selfies – Wie Jugendliche ihr Leben für ein „Like“ riskieren

S-Bahnsurfen und Bungee-Jumping gaben früheren Generationen den Kick – Schnee von gestern? Nur zum Teil, ein neuer Trend macht sich breit. Neben den bisher immer noch angesagten Selfies erscheinen nun immer öfter Fotos im Netz, die unter lebensgefährlichen Bedingungen entstehen. Anscheinend geht nichts mehr ohne Handy, nichts mehr ohne Selbstdarstellung in lebensmüden Situationen, mit denen nicht nur das eigene Außenbild in den sozialen Netzwerken, sondern auch das eigene Selbstbewusstsein gestärkt wird. Neben den Extrem-Selfies sind gerade Gleis-Selfies bei jungen Mädchen beliebt. Weiterlesen

04. April 2016 von Polina Roggendorf
Kategorien: Medienpädagogik Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Ostern – time for Smartphones? 

Worauf Sie beim Schenken achten und wie die ersten Schritte aussehen können.

Das Geschäft mit Smartphones boomt. Kunden sind auch die ganz Kleinen bzw. deren Eltern, die die teuren Geräte bereitwillig zu Weihnachten, Ostern oder Geburtstag verschenken. Ob sich die Mutter über die Tragweite dieses Geschenks im Klaren ist? Drum prüfe, wer sich bzw. sein Kind so früh an ein Smartphone binde, sage ich und empfehle daher, sich (idealerweise) vor dem Schenken ein paar Gedanken zu machen: Weiterlesen

30. März 2016 von Eva Borries
Kategorien: Digitale Welt, Medienpädagogik Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Mobbing gibt es doch überall, oder?

Filmgespräch der FSF-Medienpädagogen mit Grundschülern einer 5. Klasse zum Berlinale-Film Woorideul.
500 Kinder drängen sich innerhalb weniger Minuten am Einlass vorbei in den Kinosaal. Darunter 22 Schülerinnen und Schüler einer 5. Klasse der Grundschule am Kollwitzplatz, die sich in die erste Reihe des vollbesetzten Hauses der Kulturen der Welt wühlen, wo sie heute mit uns einen koreanischen Film auf der Berlinale sehen werden. Weiterlesen

18. März 2016 von Christian Kitter
Kategorien: Filmfestivals, Medienpädagogik Schlagwörter: , , , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

„Medien bilden – aber wie?“

Wie beeinflussen Medien unsere Meinungen und wie gehen Verantwortliche im Erziehungsbereich selbst mit Medien um? Welche Werte werden durch Medien vermittelt? Diese und weitere Fragen greift die Veranstaltung „Medien bilden – aber wie?“ am 1. und 2. März 2016 auf. Die Fachtagung zu vorurteilsbewusster Erziehung stellt den Abschluss des zweijährigen Projektes Medien bilden, aber wie? dar und möchte einen Einblick in den theoretischen Diskurs bieten und Methoden für Praktiker und Praktikerinnen präsentieren. Weiterlesen

23. Februar 2016 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: Medienpädagogik, Weitere Veranstaltungen Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

„Kreativ, spielerisch, exzessiv“

Kinder und Jugendliche nutzen die neuen mobilen Medien sehr kreativ, spielerisch und exzessiv. Eltern und Medienerzieher betrachten das eher mit Befürchtungen und Ängsten, denn Kinder und Jugendliche würden zu viel Zeit mit den mobilen Geräten verbringen und somit blieben auch die bekannten medienerzieherischen Sorgen bezüglich Mobbing und Datenschutz bestehen.

Leopold Grün mit einem Veranstaltungsbericht zur Vorstellung der JFF-Studie Mobile Medien in der Familie. Weiterlesen

15. Februar 2016 von Leopold Grün
Kategorien: Medienpädagogik, Weitere Veranstaltungen Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Verletzendes Online-Verhalten? Nicht mit uns! Wie man das Thema erfahrbar macht.

Wie kann man einen Elternabend zum Thema „Verletzendes Online-Verhalten“ erlebbar machen? Indem man weg geht von reinen Vorträgen, bei denen Erwachsene zuhören und dann wieder gehen dürfen. Indem man praktische, lebensnahe Übungen einbaut und sich so traut, die Gäste von ihren Sitzen zu holen. Und indem man Eltern und Kinder zusammen an einen Tisch bringt. Drei Übungen aus dem Handbuch von klicksafe habe ich ausprobiert und z. T. weiterentwickelt. Bilanz: unbedingt ausprobieren! Weiterlesen

27. Januar 2016 von Eva Borries
Kategorien: Medienpädagogik Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Was die JIM-Studie 2015 abbildet – und wie konträr die Ergebnisse teilweise zur medienpädagogischen Praxis sind

Seit November 2015 können wir wieder nachvollziehen, was deutsche Jugendliche aktuell medial beschäftigt. Denn die neue JIM-Studie ist da. Für uns Medienpädagogen, die in der Praxis und im Feld mit Jugendlichen arbeiten und Erwachsenen Antworten geben sollen, ist die Studie viel Wert. Denn einmal mehr räumt die Studie mit einigen skandalisierten Vorurteilen rund um das Nutzungsverhalten junger Menschen auf. Und bietet uns repräsentative Belege (mit denen wir Erwachsene beschwichtigen können), wie junge Menschen medial ticken. Eine subjektive Einschätzung der Medienpädagogin Eva Borries. Weiterlesen

04. Januar 2016 von Eva Borries
Kategorien: Medienpädagogik Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

← Ältere Artikel

Neuere Artikel →