Podcast: Vera Linß im Gespräch mit Dr. Hans Hege

 „Die Aufgaben werden bleiben.“

Dr. Hans Hege ist der dienstälteste Medienaufseher Deutschlands. 1985 wurde er Direktor der neu gegründeten Anstalt für Kabelkommunikation in Berlin – einer von vier Anstalten, die für die Regulierung der deutschen Kabelpilotprojekte zuständig waren. Sie bestand aus dem Kabelrat und einem Direktor. Aus der Anstalt für Kabelkommunikation ging 1992 die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) hervor. Ihr erster Direktor wurde ebenfalls Hans Hege. Diese Position hat er seitdem inne. Im September 2014 wurde der heute 69-Jährige in den Ruhestand verabschiedet. Bis zur Benennung eines Nachfolgers ist er jedoch weiterhin im Amt. tv diskurs sprach mit ihm über 30 Jahre Medienregulierung, Jugendmedienschutz und die Zukunft der Landesmedienanstalten.
TVD73_innen_FSF-90

Dieses Interview, erschienen in der aktuellen tv diskurs 3/2015 (Ausgabe 73) Ausnahmezustand. Unser Umgang mit medialen Darstellungen von Krisen und Katastrophen, steht auf unserer Website als Podcast zur Verfügung.
Ebenfalls abrufbar ist das PDF zum Download.

Über tv diskurs

Die Fachzeitschrift tv diskurs – Verantwortung in audiovisuellen Medien informiert wissenschaftlich, pointiert und verständlich über aktuelle Entwicklungen im Bereich des Jugendschutzes, der Medienforschung und der Medienpädagogik. Sie erscheint viermal im Jahr und bietet ein Forum für unterschiedliche Positionen. Es werden nicht nur aktuelle Entwicklungen im Medien- und Jugendschutzbereich aufgegriffen, sondern auch grundlegende, philosophische Fragestellungen diskutiert.

13. August 2015 von tv diskurs
Kategorien: Diskurs | Schlagwörter: , , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


× 2 = achtzehn