Faszination Medien (FaMe) – Interview mit Leopold Grün

Interview Leopold Grün

FaMe – die neue interaktive DVD-ROM und das aktuelle Projekt der Medienpädagogen der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen(FSF) entsteht zurzeit in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und in Beratung durch die Hochschule für Film und Fernsehen Konrad Wolf (HFF).

Was ist FaMe?

Der Beitrag Faszination Medien – worum geht`s? Was steckt drin?
gibt Aufschluss über den Aufbau der DVD-ROM.

Die inhaltliche Fertigstellung erfolgt bis Ende 2013 – die Veröffentlichung ist für den 02. Oktober 2014 geplant!

Grund genug nachzufragen: Wie ist der aktuelle Stand bei FaMe?

Screenshot_Fame ThemenThemen

News: fertig
Film: im Lektorat
Reality TV: fertig
Computerspiele: im Lektorat
Communities: in der Redaktion/
ein Interview mit Sascha Lobo naht

 

 

 

 

 

Screenshot_Fame DiskursDiskurse

Mediengewalt: fertig,
Sexualität: fertig bis auf Kleinigkeiten
Stars: letzter Schliff
Privatheit und Öffentlichkeit:
die Köpfe rauchen
Mediensucht: in der Gestaltung

 

 

 

 

 

 

Zur Zeit entstehen noch didaktische Aufgaben für den konkreten Unterrichtseinsatz und zudem erhalten Begrifflichkeiten ihr Glossar. Kurzum: es geht zur Sache. Weiter Beiträge zu FaMe finden sich hier im FSF-Blog.

Fortsetzung folgt.

Über Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) ist ein gemeinnütziger Verein privater Fernsehanbieter in Deutschland. Ziel der FSF ist es, einerseits durch eine Programmbegutachtung den Jugendschutzbelangen im Fernsehen gerecht zu werden und andererseits durch Publikationen, Veranstaltungen und medienpädagogische Aktivitäten den bewussteren Umgang mit dem Medium Fernsehen zu fördern. Seit April 1994 lassen die Vereinsmitglieder ihre Programme bei der FSF prüfen, seit August 2003 arbeitet die FSF als anerkannte Selbstkontrolle im Rahmen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV).

23. September 2013 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: Medienpädagogik | Schlagwörter: | Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


6 + = elf