Game of Thrones

Das  Fantasy-Epos Game of Thrones geht in die nächste Runde: Ab Sonntag, dem 19. Mai um 21:00 Uhr startet die lineare Ausstrahlung der 3. Staffel auf
Sky Atlantic HD, wahlweise in englischer Originalfassung oder deutscher Synchronisierung.

Game of Thrones  wurde von dem US-Kabelsender HBO produziert und basiert auf den Romanen Das Lied von Eis und Feuer von George R.R. Martin. Die Handlung spielt in dem fiktiven, an das europäische Mittelalter angelehnten Kontinent Westeros, um dessen Macht verschiedenen Adelshäuser mit Gewalt und politischen Intrigen ringen.

Jon Snow, Game of Thrones, © [2013] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Jon Snow played by Kit Harington, Game of Thrones, © [2013] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Als würde der Mafiaclan aus der preisgekrönten HBO-Serie Die Sopranos ihre Intrigen nun in Mittelerde spinnen, so der Drehbuch-Autor David Banioff – wird in Game of Thrones an fantastischen Schauplätzen gemordet, gelogen und getäuscht, und das alles mit beeindruckenden Special Effects, opulenten Kostümen und spektakulärer Action (Sky Atlantic HD).

Game of Thrones, © [2013] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Game of Thrones, © [2013] Home Box Office, Inc. All rights reserved. HBO® and all related programs are the property of Home Box Office, Inc.

Nachdem der FSF bereits Staffel 01 und 02 zur Prüfung vorlagen, prüfte sie nun die ersten drei Folgen der 3. Staffel. Diese konnten trotz detaillierter Gewaltspitzen für das Hauptabendprogramm ab 12 Jahren freigegeben werden (Folge 3 jedoch nur unter Schnittauflagen), da lange Dialogszenen, die Alltagsferne des Geschehens, sowie die klare Gut-Böse-Zeichnung genügend Distanzierungsmöglichkeiten für ein Publikum ab 12 Jahren bietet.

Zum Kurzgutachten geht es hier.

Bitte beachten Sie: Bei den Altersfreigaben handelt es sich nicht um pädagogische Empfehlungen, sondern um die Angabe der Altersstufe, für die ein Programm nach Einschätzung der Prüferinnen und Prüfer keine entwicklungsbeeinträchtigenden Wirkungsrisiken mehr bedeutet.

Mehr Informationen zur Programmprüfung erhalten Sie auf unserer Website. Dort veröffentlichen wir jede Woche neue Prüfentscheidungen zum aktuellen Fernsehprogramm. Auch diese Auswahl stellt keine Empfehlung dar, sondern zeigt einen Querschnitt der Programme, die den Prüfausschüssen der FSF von den Mitgliedssendern vorgelegt werden.

Über Mareike Müller

Mareike Müller studierte Kulturanthropologie und Rechtswissenschaften (BA) sowie European Studies (MA) an der Georg-August Universität Göttingen und Europa Universität Viadrina. Nach verschiedenen Erfahrungen in der politischen und kulturellen Vermittlungsarbeit im In- und Ausland war sie von 2012 bis 2014 als studentische Mitarbeiterin bei der FSF redaktionell und im Projektmanagement tätig. Seit 2015 schreibt sie als freie Autorin für der FSF-Blog.

17. Mai 2013 von Mareike Müller
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung | Schlagwörter: , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


3 × drei =