The Blacklist: eigenwillige Spannung?

Ab heute, 21. Januar 201420.15 Uhr läuft die neue US-amerikanische Krimiserie The Blacklist in der deutschen Free-TV-Premiere auf RTL an. Im Anschluss an die Pilotfolge folgt sogleich um 21.10 Uhr die zweite Episode.

1. Staffel: Raymond 'Red' Reddington (James Spader)  (c) RTL Crime

James Spader als Red Reddington in The Blacklist (c) RTL Crime

Erzählt wird hier ein klassischer US-amerikanischer Agentenplot: Der ehemalige Spitzenagent und jetzige Schwerverbrecher Raymond „Red“ Reddington läuft plötzlich zum FBI über und will mit seinem Wissen über das organisierte Verbrechen – die sogenannte „Blacklist“ – Straffreiheit für sich bewirken. Seine Bedingung für die Zusammenarbeit ist, mit einer bestimmten Agentin zusammenzuarbeiten, welche möglicherweise seine leibliche Tochter ist.

Viele Kritiker beanstanden die Serie für ihre unplausiblen Thrillerklischees. Manche können diesen Klischees eine gewisse Spannung abgewinnen. Nahezu Einigkeit besteht darüber, dass James Spader (Boston Legal) in der Rolle des Red eine fantastische schauspielerische Leistung darlegt.

(v.l.): James Spader als Red Reddington und Elizabeth Keen als Megan Boone (c) RTL Crime

(v.l.): James Spader als Red Reddington und Elizabeth Keen als Megan Boone (c) RTL Crime

Bislang besteht die NBC-Produktion aus einer Staffel von 22 Episoden. Die FSF hatte die Serie in der Programmprüfung und gab die ersten drei Episoden in einer senderseitig gekürzten Fassung für das Hauptabendprogramm ab 12 Jahren frei. Als Begründung führt sie an, dass die Serie in ihrer klaren Genrezeichnung, ihrem alltagsfernen Setting und ihrer Dialoglastigkeit hinreichend Distanzierungsmomente für die entsprechende Altersgruppe bietet. Zur ProgrammInfo der Serie The Blacklist auf der FSF-Website geht es hier.

Bitte beachten Sie: Bei den Altersfreigaben handelt es sich nicht um pädagogische Empfehlungen, sondern um die Angabe der Altersstufe, für die ein Programm nach Einschätzung der Prüferinnen und Prüfer keine entwicklungsbeeinträchtigenden Wirkungsrisiken mehr bedeutet.

Mehr Informationen zur Programmprüfung erhalten Sie auf unserer Website. Dort veröffentlichen wir jede Woche neue ProgrammInfos zum aktuellen Fernsehprogramm. Auch diese Auswahl stellt keine Empfehlung dar, sondern zeigt einen Querschnitt der Programme, die den Prüfausschüssen der FSF von den Mitgliedssendern vorgelegt werden.

James Spader als Red Reddington in The Blacklist (c) RTL

James Spader als Red Reddington in The Blacklist (c) RTL

Über Mareike Müller

Mareike Müller studierte Kulturanthropologie und Rechtswissenschaften (BA) sowie European Studies (MA) an der Georg-August Universität Göttingen und Europa Universität Viadrina. Nach verschiedenen Erfahrungen in der politischen und kulturellen Vermittlungsarbeit im In- und Ausland war sie von 2012 bis 2014 als studentische Mitarbeiterin bei der FSF redaktionell und im Projektmanagement tätig. Seit 2015 schreibt sie als freie Autorin für der FSF-Blog.

21. Januar 2014 von Mareike Müller
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung | Schlagwörter: , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


× 2 = zwölf