Ergebnisprotokoll The Walking Dead, Season 6, Episode 2

The Walking Dead ist seit letztem Montag wieder in deutscher Erstaustrahlung auf FOX zu sehen. Immer montags um 21.00 Uhr strahlt der Pay-TV-Sender die sechste Staffel aus. Die FSF veröffentlicht zu allen Folgen der aktuellen Staffel jeweils montags parallel zur Ausstrahlung um 21.00 Uhr die Ergebnisprotokolle des Prüfungsausschusses.

Die heute ausgestrahlte Episode JSS (Kämpfer) erhielt von der FSF eine Freigabe für Zuschauer ab 16 Jahren, verbunden mit einer Ausstrahlung im Spätabendprogramm. FOX strahlt die zweite Episode vorgesperrt und ungeschnitten ab 21.00 Uhr aus.

The Walking Dead, Staffel 6, Eps. 02, Ausstrahlung 19.10.2015 auf FOX, 21.00 Uhr © Gene Page/AMC

The Walking Dead, 6. Staffel, Eps. 02 © Gene Page/AMC

Ergebnisprotokoll
Prüfausschuss

Allgemeine Angaben
Prüfdatum: 15.10.2015
Sendetitel: THE WALKING DEAD
Staffel: 06
Episodennummer: 02
Episode (deutsch): Kämpfer
FSK-Freigabe —

Antrag

Antragsteller: FOX
Gekürzte Fassung: nein
Beantragte Freigabe: ab 16
Beantragte Sendezeit: 22:00 Uhr
Sendelänge: 41.15 Minuten

Entscheidung

Freigabe: ab 16 / Spätabendprogramm
Stimmverhältnis: 4 : 1
Sendezeit ohne Auflage

Begründung

Risikodimensionen:
– Gewaltbefürwortung bzw. -förderung,
– sozialethische Desorientierung

Kurzbewertung
Mit Ausnahme von einigen ruhigen, dialogreichen Passagen (erste bis 14. Minute und am Ende der Folge), in denen erzählt wird, dass die Überlebenden sich um eine Normalisierung des Lebens bemühen, wirkt die vorliegende Episode ab dem Überfall der W-Menschen auf die Siedlung wie eine andauernde Gewaltorgie, bei der die Zombies nunmehr als kleineres Übel erscheinen, da ein erbitterter Kampf Mensch gegen Mensch ausgebrochen ist.

Nach eingehender Diskussion, in der insbesondere Letzteres unter Jugendschutzaspekten problematisiert wurde, verständigte sich der Ausschuss darauf, dass keine einfache Jugendgefährdung zu erwarten ist. Die moralische Orientierung ist durch die Figur des Morgan und die Gruppe der Jugendlichen gegeben, bzw. durch die Gruppe der Menschen, die nicht der Barbarei anheimfallen wollen. Insofern wirkt die von ihnen verübte Gewalt nicht zynisch, sondern es handelt sich um Überlebens- und Notwehrakte.

Im Besonderen besprach der Ausschuss die Szene des Scherenmordes (27. Minute), die überaus drastisch, explizit und ausgespielt wirkt. Aber auch dieser Tötungsakt ist dramaturgisch und sogar moralisch gut begründet, da die Mutter ihre Kinder beschützt, zudem affektiv in großer Verzweiflung handelt. Das Zerstückeln von Toten durch die W-Menschen ist ebenfalls in die Dramaturgie eingebettet, da sie deren Entmenschlichung erzählt.

Eine Gegenstimme sah mit dem andauernden Gemetzel die Grenze des Spätabendprogramms überschritten und votierte für ab 18 Jahren im Nachtprogramm wegen einer möglichen Gewaltbefürwortung oder Verrohung. Einigkeit herrschte im Ausschuss darüber, dass die Folge als grenzwertig zu betrachten ist, und ein Kippen des Kampfes Mensch gegen Mensch in Richtung Zynismus oder Beiläufigkeit in zukünftigen Episoden unter dem Aspekt der Entwicklungsbeeinträchtigung auch ab 16-Jähriger zu diskutieren sein wird.

The Walking Dead, Staffel 6, Eps. 02, Ausstrahlung 19.10.2015 auf FOX, 21.00 Uhr © Gene Page/AMC

The Walking Dead, 6. Staffel, Eps. 02 © Gene Page/AMC

Über Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) ist ein gemeinnütziger Verein privater Fernsehanbieter in Deutschland. Ziel der FSF ist es, einerseits durch eine Programmbegutachtung den Jugendschutzbelangen im Fernsehen gerecht zu werden und andererseits durch Publikationen, Veranstaltungen und medienpädagogische Aktivitäten den bewussteren Umgang mit dem Medium Fernsehen zu fördern. Seit April 1994 lassen die Vereinsmitglieder ihre Programme bei der FSF prüfen, seit August 2003 arbeitet die FSF als anerkannte Selbstkontrolle im Rahmen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV).

19. Oktober 2015 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: The Walking Dead | Schlagwörter: , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


6 × neun =