Archiv für Fernsehen

Neu: TV Diskurs 1/2016 Im Globalen Dorf. Wie Medien unser Leben neu organisieren

In wenigen Tagen erscheint das neue Heft der tv diskurs – Verantwortung in audiovisuellen Medien. Hier gibt es schon einmal eine kleine Vorschau auf die
75. Ausgabe!

Zweifellos bietet die mediale Entwicklung vielfältige Erweiterungen unserer Möglichkeiten. Allerdings sind die beim Surfen im Internet hinterlassenen digitalen Spuren für den Staat und die Wirtschaft nutzbar. Erweitern die technischen Entwicklungen unser Denken und unser Gedächtnis – oder zerstören sie unsere Autonomie? Leidet die zwischenmenschliche Kommunikation durch die Attraktivität medialer Alternativen oder wird sie eher angeregt? Wer nutzt unsere Daten, was kann er damit anstellen? Oder anders gesagt: Haben wir unsere Medienzukunft noch unter Kontrolle? Weiterlesen

29. Januar 2016 von tv diskurs
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

für & wider: Ist das Fernsehen noch zeitgemäß?

Heute stellen wir unsere neue Videorubrik für & wider vor. Sie verhandelt medienpolitische Fragen der Gegenwart und erscheint in unregelmäßigen Abständen. „Ist das Fernsehen noch zeitgemäß?“ wollten wir in unserem Premiere-Beitrag wissen und stellten diese Fragen an … Weiterlesen

06. November 2015 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: Mediengeschichten Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Rauchen im Fernsehen

Ein für alle Mal gelöste Probleme sind beim Jugendmedienschutz äußerst selten. Dafür, dass Regelungen nicht für alle Zukunft brauchbarsein werden, sorgt vor allem medialer Wandel. Ist es beim Kino noch relativ leicht möglich, Kinder und Jugendliche vom Besuch von Filmen abzuhalten, die als für sie nicht geeignet gelten, lassen neue Digitalmedien einen Nutzungsausschluss kaum noch zu. Wenn sie es unbedingt wollen, können Kinder und Jugendliche auf Notebook, Tablet-PC oder Smartphone jeden Film sehen. Ein zweiter wesentlicher Grund für die Vorläufigkeit aller Regelungen des Jugendmedienschutzes ist kultureller Wandel.
Was ist Alltagskultur und was nicht? Besonders aufschlussreich ist es, wenn kulturelle Praktiken nicht nur den Status ändern, also Verbotenes erlaubt oder Erlaubtes verboten wird, sondern sich ein semantischer Wandelvollzieht – Dinge also immer noch dasselbe meinen, aber nicht mehr bedeuten. Wie z. B.im Falle des Rauchens von Zigaretten und dessen medialer Repräsentation. Weiterlesen

14. Juli 2015 von Gerd Hallenberger
Kategorien: Medienlexikon Schlagwörter: , , , 2 Kommentare

Neuere Artikel →