Archiv für Twitter

Süßer die Likes nie klingen

Im letzten Jahr waren die Begriffe „Frohe Weihnachten“ und „Geschenke“ an den Weihnachtstagen in den Top Ten Trends auf Twitter zu finden. Weihnachten ist also längst in den Sozialen Netzwerken angekommen und in der Vorweihnachtszeit gibt es, wie im Offline-Leben, einige gern gepflegte Rituale. Welche das sind? Das Öffnen des Fensters 13 bringt Licht ins Dunkel und fördert den Appettit … Weiterlesen

13. Dezember 2014 von Sonja Hartl
Kategorien: Digitale Welt Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Ist Ello das Netzwerk der Zukunft?

Eine neue Sau wird durchs digitale Dorf getrieben: Ello ist der Name eines neuen sozialen Netzwerks, das mehr Privatsphäre und Datenschutz verspricht.

Bisher ist Twitter das soziale Netzwerk meiner Wahl. Es ist meine Teeküche, Nachrichtenquelle, schnelle Hilfe bei speziellen Fragen, mein Brainstorming-Assistent, konstanter Lieferant von Tierbabyfotos und meist lustigen Sprüchen. Ich bin dort mit Kollegen vernetzt, die hunderte Kilometer entfernt wohnen, habe Kontakte geknüpft, die rein virtuell bleiben oder bereits real geworden sind. Doch seit Twitter an die Börse gegangen ist, musste ich einige Kröten schlucken: Gesponserte Tweets in der Timeline, mein Tweet-Verhalten wird ausgewertet, bald will Twitter Tweets von Leuten, denen ich nicht folge, dennoch in meine Timeline spülen, sofern es denkt, es könnte mich interessieren. Jedoch ist Twitter gerade deshalb mein soziales Netzwerk, weil ich dort im Gegensatz zu Facebook noch selbst entscheide, wem ich folge und wessen Tweets ich lese. Nerven mich Marketing-Gedöns, permanentes Genörgel oder Katzenbilder (was mir natürlich nie passieren würde!), kann ich denjenigen für eine gewisse Zeit ausblenden („muten“) oder sogar entfolgen. Damit wäre es dann vorbei, Twitter greift in die Blase ein, die ich mir mit liebevoller Sorgfalt selbst geschaffen habe. Weiterlesen

24. September 2014 von Sonja Hartl
Kategorien: Digitale Welt Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Das gespaltene Publikum

Die dritte Folge der neuen HBO-Serie True Detective hatte jüngst ein cineastisches Schmankerl für seine Zuschauer parat. Eine sechsminütige Szene, die komplett ohne Schnitte auskam. Plansequenz nennt sich das im Fachjargon. Ein Stilmittel, das nicht oft eingesetzt wird und in TV-Serien erst recht nicht. Während die Kamera zwei Protagonisten verfolgt, die von einem Ort fliehen, der sich um sie herum langsam in eine Art Kriegsgebiet verwandelt, hält man fast den Atem an. Das spektakuläre Finale der Folge. Ich persönlich konnte die Augen nicht abwenden. Aber es soll ja Leute geben, die da nebenher noch twittern können.

Das Kommentieren von TV-Sendungen in sozialen Medien während sie laufen ist ein Phänomen, das sich Second Screen oder auch Social TV nennt. Ein großer Bildschirm vorne, ein kleinerer in der Hand, oder wo auch immer. Weiterlesen

19. März 2014 von Katja Dallmann
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar