Archiv für ZDF

Stärker als Fiktion?

Seriendauerbrenner schwächeln gegen Quiz und Infotainment. In Krisenzeiten sehen die Zuschauer lieber Unterhaltung als Krimi und Drama.

Fünf Jahre lang hat die ARD unter der Dachmarke Heiter bis tödlich am umkämpften Vorabend alle möglichen regionalen Krimiserien ins Quotenrennen geschickt; genützt hat es nichts. Deutlich erfolgreicher als die Serien war im Ersten das einfachste und älteste Unterhaltungsgenre im Fernsehen: Einer stellt Fragen, die anderen müssen antworten. Die Sendung Wer weiß denn sowas? bewegte sich mit der zeitgleich ausgestrahlten ZDF-Soko auf Augenhöhe, was laut NDR-Fernsehdirektor Frank Beckmann, der für die ARD den Vorabend koordiniert, „viele Jahre undenkbar gewesen wäre“. Kürzlich hatte die Quizshow über 3 Mio. Zuschauer; so einen Wert hat die ARD am Vorabend schon lange nicht mehr erzielt. Weiterlesen

05. Juli 2016 von Tilmann P. Gangloff
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

And the Winner is …

Deutscher Fernsehpreis 2016 verliehen.

Der von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF gestiftete Deutsche Fernsehpreis wurde am Mittwoch, dem 13. Januar 2016, in den Düsseldorfer Rheinterrassen verliehen. Nach der gestrigen Juryentscheidung ergibt sich folgendes Bild: Das ZDF erhält insgesamt 7 Preise, die ARD kommt auf 6 Preise, VOX erhält 3 Preise, RTL und SAT.1 erhalten je 2 Preise und je ein Preis geht an ProSieben und N24. In der Kategorie „Beste Serie“ entschied sich die Jury für den Überraschungserfolg Club der roten Bänder (VOX/Bantry Bay), als bester Schauspieler wurde Jonas Nay für Deutschland 83 (RTL/UFA Fiction) ausgezeichnet. Weiterlesen

14. Januar 2016 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: Bildrauschen, Weitere Veranstaltungen Schlagwörter: , , , , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Qualität vor Quote

Der reformierte Deutsche Fernsehpreis konzentriert sich wieder aufs Wesentliche.
Seit seiner Gründung im Herbst 1998 stand der von RTL, WDR, ZDF und Sat.1 gestiftete Deutsche Fernsehpreis immer wieder in der Kritik. Nach einer kreativen Pause gibt es nun einen neuen Anlauf. Der Deutsche Fernsehpreis wird zu einem reinen Branchentreff, die Gala am 13. Januar in den Düsseldorfer Rheinterrassen wird nicht im TV übertragen, und die personenbezogenen Preise erleben dank insgesamt zwanzig Kategorien ein Comeback. Weiterlesen

11. Januar 2016 von Tilmann P. Gangloff
Kategorien: Diskurs, Weitere Veranstaltungen Schlagwörter: , , , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar