Blut und Büro

Die Kehle wird aufgeschlitzt, das Blut schießt wie eine Fontäne heraus. Dort fliegt ein Kopf, hier quillt Gedärm, links und rechts fallen abgeschlagene Extremitäten in den Sand. Gerne in Zeitlupe und mit Rockpop-Soundtrack. Das ist „Spartacus“, eine Gladiatorenserie, die viel Unmut auslöst. Ist das nicht schon Gewaltpornografie? Gewaltverherrlichung? Wird hier ein menschenverachtendes Gewaltmaß zelebriert? Was hat dieses telegen-aufgemotzte Sterben mit dem realen Sterben zu tun? Weiterlesen ...

Gefährdungsgeneigt

Der Begriff „gefährdungsgeneigte Jugendliche“ taucht in den Diskussionen der FSF-Prüfausschüsse immer mal wieder auf, vor allem dann, wenn sich der Ausschuss uneins und unsicher darüber ist, wie er die Wirkung eines Films oder einer Sendung auf Kinder und Jugendliche einzuschätzen hat. In solchen Momenten, in denen das Urteil noch schwebt, noch nicht konsistent ist und sich das Meinungsbild in den Köpfen noch im Fluss befindet, betritt der „gefährdungsgeneigte Jugendliche“ die Bühne. Weiterlesen ...

Vielleicht

Ich heiße Torsten Körner, bin 187 groß, weiß, Mitteleuropäer mit den handelsüblichen Allergien, Neurosen und dermatologischen Auffälligkeiten. Muskulär bin ich so la la. Bauch nein, Nabel ja, muss ja irgendwo herkommen, schmale Schultern (Hemdgröße 38). Aber welche audiovisuellen Signaturen toben sich aus im Geist-Körper-Dialog, in der Mensch-Medien-Maschine? Weiterlesen ...