Neu: tv diskurs 4/2017 Mehr als Kommunikation. Mediennutzung in der digitalen Welt

In wenigen Tagen erscheint die neue tv diskurs - Verantwortung in audiovisuellen Medien! Hier gibt es schon einmal eine kleine Vorschau und auf tvdiskurs.de finden Sie nach Erscheinen der Ausgabe 4/2017 (Heft 82) die einzelnen Artikel zum Download sowie weitere Themen. Der Titel dieser Ausgabe Mehr als Kommunikation. Mediennutzung in der digitalen Welt macht es deutlich, es wird der Frage nachgegangen, ob und wie klassische Medientheorien angesichts der veränderten digitalen Medienwelt auch heute noch gelten. Weiterlesen ...

Balance im Zauber der Algorithmen

Zum Ende der Ferienzeit gehört es für mich zu den ritualisierten Abläufen, den notwendigen Jahresvorrat an Olivenöl zu bestellen. Ich rufe dann bei meinem Händler in Ligurien an und bin unmittelbar in einem netten Gespräch mit einer Frau, die nicht nur über den aktuellen Jahrgang des Öls mit mir plaudert. Da packt mich der Übermut und ich will gleich anschließend eine Vertragsangelegenheit mit meinem Stromanbieter klären. Noch hatte ich den italienischen Akzent im Ohr, da forderte mich eine Automatenstimme auf, mittels Taste „eins“ oder „zwei“ zwischen Alt- und Neukunde zu wählen. Ich folgte dem Befehl, um dann angewiesen zu werden, zur Identifikation meine elfstellige Vertragsnummer einzugeben. Leider habe ich mich bei einer der vielen Zahlen vertippt ... Kolumne von Klaus-Dieter Felsmann. Weiterlesen ...

Exzessive Computerspielenutzung aus medienpädagogischer Perspektive

Die Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK), das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. (DKHW), die Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V. (FSF) haben am 5. Juni 2014 im Rahmen desSommerforums Medienkompetenz der mabb und der FSF den medius vergeben. Mit dem medius 2014 ausgezeichnet wurde unter anderem Michaela Hauenschild von der Universität Hamburg für ihre Masterarbeit Genese und Verlauf exzessiver Computerspielenutzung unter besonderer Berücksichtigung der Eltern‐Kind‐Beziehung. Weiterlesen ...

Die Vorträge zum medien impuls Let me edutain you – Fit für die digitale Welt? sind online!

Digitaler Spielspaß, Unterhaltung und Wissensvermittlung sind längst keine Gegensätze mehr. Dies zeigte sich beim 15. medien impuls, zu dem die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen und die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter am 22. Mai 2014 unter dem Titel Let me edutain you – Fit für die digitale Welt? einluden. Auf unserem YouTube-Kanal sind nun alle Vorträge sowie die Podiumsdiskussion abrufbar! Informationen rund um die Veranstaltung sowie Bilder finden sich auf unserer Website. Weiterlesen ...

Bildstrecke zum medien impuls Let me edutain you – Fit für die digitale Welt?

Die Veranstaltungsreihe der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) e.V. und der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter (FSM) e.V. fand am 22. Mai 2014 in Berlin statt. Hier nun die ersten Bilder! Bei ihren eigenen Kindern begegnen viele Eltern den digitalen Medien mit Skepsis und Argwohn. Die Sorge um die Leseratten ist vorbei, heute geht es um negative Effekte und das Suchtpotenzial von Computerspielen und Inhalten aus dem Internet. Der Anspruch an die digitalen Angebote ist hoch. Inhalte für Kinder sollen nicht nur unterhalten, sondern selbstverständlich auch analytisches und kreatives Denken fördern, den Wortschatz erweitern oder kompetenten Umgang mit Informationen vermitteln. Durch die sogenannte Entertainment-Education (Edutainment) soll durch eine gelungene Mischung aus Unterhaltung, Information oder Bildung Wissensvermittlung quasi durch die Hintertür erfolgen. Und morgen folgt hier im Blog die Pressemitteilung zur Veranstaltung. Weiterlesen ...