Über die FSF in der Presse

Saarbrücker Medienimpulse (April 2018):
Ist Jugendschutz noch ein zeitgemäßes Verfassungsziel?

Augsburger Allgemeine (April 2018):
Wird das Fernsehen prüder?

derwesten.de (Januar 2018):
DSDS: Darum ist Dieter Bohlen nicht mehr so gemein zu den Kandidaten

 

moviepilot.de (Januar 2018):
Mad Max: Fury Road – Darum läuft George Millers Endzeit-Action geschnitten im TV

pro-medienmagazin.de (Oktober 2017):
„Die ARD hat alles richtig gemacht“

Berliner-woche.de (Oktober 2017):
GNTM 2018: Heidi Klum behält ihre Männer in der Jury!

Bild.de (Oktober 2017):
Warum sich Eltern nicht auf FSK-Freigaben verlassen können

idw (August 2017):
Angstfigur versus Willkommenskultur: Medienberichterstattung über Flüchtlinge im Jahr 2017

Presseportal (August 2017):
Medien haben gewalttätigen Ausländer als Angstfigur neu entdeckt. Medienmagazin journalist stellt Ergebnisse einer aktuellen Studie zur Berichterstattung über Geflüchtete und Zuwanderer vor

Focus Online (August 2017):
Seit Kölner Silvesternacht: Umgang der Medien mit Geflüchteten hat sich verändert

Badische Zeitung (August 2017):
Der Einwanderer als Angstfigur

taz.blogs (August 2017):
Berichterstattung über Nicht-Deutsche: Weniger Verzerrung in der taz

Tagesspiegel.de (Januar 2017):
„Im Krimi haben wir Kontrolle über unsere Angst“

 

Lausitzer Rundschau (Dezember 2016):
Fernsehprüfer Dr. Jürgen Bretschneider über Gewalt in Filmen und drastische Schnitte

Bild.de (Oktober 2016):
„Adam sucht Eva“Wieso gucken wir das? … und fünf weitere Fragen zur RTL-Nacktinsel

Mediabiz | Blickpunkt:Film (Dezember 2015):
FSF: Mehr Prüfungen, weniger Beschwerden

ExtremNews (Dezember 2015):
Prüfrekord bei der FSF – weniger Beschwerden über TV-Gewalt

 

Weser Kurier (Dezember 2015):
500 Sendungen beanstandet

 

Horizont.net (Dezember 2015):
Beschwerden über TV-Gewalt gehen zurück

 

Berliner Morgenpost (Dezember 2015):
Weniger Beschwerden über Gewalt im Fernsehen

 

digitalfernsehen.de (Dezember 2015):
Weniger Beschwerden über TV-Gewalt

 

Köln Nachrichten (Dezember 2015):
FSF – Jahresbilanz 2015 und Ausblick. Mehr als 2500 TV-Sendungen geprüft

 

Presseportal.de (November 2015):
FSM, FSF und Google stellen neue Unterrichtsmaterialien vor und eröffnen Wettbewerb zur digitalen Schule

 

Juraforum.de (Mai 2015):
VGH Kassel erleichtert Medienaufsicht zu „Big Brother“-Sendung

Stuttgarter Zeitung (April 2015):
Jugendschutz im TV und im Internet. Eckpunkte treffen Knackpunkte

 

Goethe Institut (März 2015):
Imprägniert mit Wirklichkeit

Neue Osnabrücker Zeitung (17. November 2014):
„The Walking Dead“: Was in der 6. Folge „Verschwunden“ passiert

 

SPIEGEL ONLINE (11. November 2014):
The Walking Dead“ darf doch ungekürzt laufen“

meedia.de (11. November 2014):
Jetzt doch: Freiwillige Selbstkontrolle erlaubt unzensierte Version von “The Walking Dead”

Neue Osnabrücker Zeitung (11. November 2014):
„The Walking Dead“: Fox darf Staffelauftakt jetzt ungeschnitten zeigen

SPIEGEL ONLINE (14. Oktober 2014):
Fünfte Staffel startet mit Zuschauerrekord

 

bild.de (14. Oktober 2014):
Zu hart fürs deutsche TV? Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen urteilt: „An der Grenze der Sendeunzulässigkeit“
und „schwer jugendgefährdend“

 

Osnabrücker Zeitung (14. Oktober 2014):
Kritik zur ersten Folge von Staffel 5. „The Walking Dead“: Blutiger Auftakt zur neuen Staffel

kress. Der Mediendienst (13. Oktober 2014):
FSF hat entschieden: Fox muss neue „Walking Dead“-Episode geschnitten zeigen

 

verdi.de (Juni 2014):
Prüfpraxis im Wandel. Claudia Mikat, Leiterin der Programmprüfung bei der FSF, zieht ein Resümee

 

Neue Osnabrücker Zeitung (05. August 2014):
Arbeitsbeginn mit Erotikfilm. Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen gibt es 20 Jahre


DWDL.de (26. Juni 2014):
Festveranstaltung in Berlin. FSF-Chef will klassischen Jugendschutz auch online

evangelisch.de (25. Juni 2014):
Krüger: Jugendmedienschutz neu aufstellen

 

epd (24. Juni 2014):
Jugendschutz muss Kompromisse machen

 

WDR 5 (24. Juni 2014):
20 Jahre Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen. Genau hinsehen beim Fernsehen

 

Stuttgarter-Zeitung.de (22. Juni 2014):
Die FSF wird zwanzig. Wovor müssen wir die Kinder schützen?

 

Flurfunk Dresden (15. Mai 2014):
Hans-Joachim von Gottberg zum JMStV: „Die technische Kennzeichnung wird freiwillig sein“

 

Neues Osnabrücker Zeitung (07. Februar 2014):
Auch die Eltern sind gefragt. RTL und Co: Wer kontrolliert die Privatsender?

bildungsklick (05. Februar 2014):
Jugendliche und Medien: Freies Unterrichtsmaterial (OER) „Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen“ bei Lehrer-Online

Die Welt (14. Januar 2014):
Kinder zwischen Comics und Werbeblöcken

 

DWDL.de (2013):
Zu viel Gewalt? FSF prüft das Weihnachtsprogramm

 

W&V (2013):
Friedliches Fest im TV erwünscht – die FSF hilft

 

Berliner Zeitung (2013):
„Unsere Glaubwürdigkeit wird beschädigt“

 

Kölner Stadt Anzeiger (2013):
Beschützer der Kinderseelen

 

Bildungsklick (2013):
Skepsis gegenüber Google-Lehrmaterial für Schulen

 

NummergegenKummer.de, Pressemitteilung (2013):
Internet? Aber sicher!

 

Deutsches Kinderhilfswerk, Pressemitteilung (2013):
Mit juki.de das Internet sicher entdecken: Deutsches Kinderhilfswerk, FSM, FSF und Google Deutschland starten Deutschlands größte medienpädagogische Kinder-Video-Plattform

 

Tagesspiegel (2013):
Programm-TÜV: Die Reifeprüfung

 

W&V (2012):
FSK 12, FSK 16: TV weitet Freiwillige Selbstkontrolle auf Web-Beiboote aus

 

mediasmart.de, Pressemitteilung (2012):
medien impuls diskutiert Einfluss der neuen Werbeformen auf Kinder – Medienkompetenz notwendig

 

Süddeutsche.de (Mai 2010):
Doctor Trash

 

Süddeutsche.de (Mai 2010):
Bluten für die Schönheit

 

Süddeutsche.de (Mai 2010):
Popetown läuft weiter

 

Berliner Morgenpost (2010):
Guck mal, was da flimmert

 

spinxx.de (2008):
Unser Besuch im FSF (Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen e.V.)

 

news aktuell (2004):
10 Jahre Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen Prinzip der Selbstverantwortung hat sich bewährt

tagesspiegel.de (2000):
Pornos bei RTL 2: Medienanstalt sah mehr als die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen

 

ZEIT ONLINE (1997):
Die Kontrolleure des Privatfernsehens fristen ein trauriges Dasein