ERGEBNISPROTOKOLL The Walking Dead, SEASON 3, EPISODE 7

Während die meisten Folgen der ersten und zweiten Staffel der Zombie-Serie The Walking Dead von der FSF die Freigabe ab 16 Jahren erhielten (z.T. auch unter Schnittauflagen), wurden die ersten Folgen der dritten Staffel nur unter Schnittauflagen ab 18 Jahren freigegeben. In der 7. Episode wurden keine Schnitte vorgenommen. Um Transparenz zu schaffen, veröffentlichen wir im FSF- Blog die Ergebnisprotokolle des Prüfungsausschusses. Wir möchten so zu einer Versachlichung der Diskussion beitragen. Weiterlesen ...

Bertram Gugel über „Neue Nutzertypen, neue Inhalte, neue Formate“

Am 20. November 2012 fand in Berlin der medien impuls "Hybridfernsehen - Die mediale Sythese" statt. Bertram Gugel begeisterte mit seinem Vortrag zum Thema: Neue Nutzertypen, neue Inhalte, neue Formate. Seit 2005 schreibt Bertram Gugel in seinem Blog Digitaler Film über die Schnittstelle von TV, Film und Internet und die daraus entstehenden Herausforderungen, Chancen und Möglichkeiten. Im Speziellen beschäftigt er sich mit Videoangeboten im Internet sowie Trends und Entwicklungen der Online-Videoindustrie. Bertram Gugel hat Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Universität Leipzig studiert und für Axel Springer und die Deutsche Telekom gearbeitet. Als unabhängiger Berater hilft er Firmen im Internet-TV und Online-Video-Umfeld bei der Produktkonzeption und Strategieentwicklung. Weiterlesen ...

ERGEBNISPROTOKOLL The Walking Dead, SEASON 3, EPISODE 6

Während die meisten Folgen der ersten und zweiten Staffel der Zombie-Serie The Walking Dead von der FSF die Freigabe ab 16 Jahren erhielten (z.T. auch unter Schnittauflagen), wurden die ersten Folgen der dritten Staffel nur unter Schnittauflagen ab 18 Jahren freigegeben. In der 6. Episode wurden keine Schnitte vorgenommen. Um Transparenz zu schaffen, veröffentlichen wir im FSF- Blog die Ergebnisprotokolle des Prüfungsausschusses. Wir möchten so zu einer Versachlichung der Diskussion beitragen. Weiterlesen ...

Bildstrecke zur medien impuls Tagung „Hybridfernsehen – Die mediale Synthese“

"Smart TV" auf dem Prüfstand: medien impuls setzt ein klares Zeichen gegen die Ungleichbehandung von gesendeten und gestreamten Inhalten Die einen nennen es Hybridfernsehen, die anderen sprechen lieber von Smart TV. Diesen Geräten, die Internet und Fernsehen miteinander kombinieren, gehört die Zukunft. Darin waren sich alle Teilnehmer beim medien impuls von FSF und FSM einig. Die Technik wird zunehmend leicht bedienbar, Zuschauer erkennen nicht mehr ohne weiteres, ob der Inhalt, den sie auf dem Bildschirm sehen, aus einer Mediathek, von einem Online-Videoportal oder aus dem laufenden Programm eines Senders stammt. Doch was dem Publikum egal ist, unterliegt beim Jugendschutz völlig unterschiedlichen Regulierungsbestimmungen. Für das frei empfangbare Fernsehen gelten strenge Regeln. So darf dort bis 20 Uhr nur gezeigt werden, was für die Altersklasse ab 12 Jahren zugelassen ist, während im Internet praktisch alles jederzeit abrufbar ist. Die vollständige Pressemeldung unter: http://fsf.de/service/presse/pressemeldung/ und zur Bildstrecke geht es hier. Weiterlesen ...

medien impuls „Hybridfernsehen – Die mediale Synthese“ macht Handlungsbedarf deutlich

Stellt die Verschmelzung von Internet und Fernsehen auf einem Bildschirm – also dem so genannten Smart-TV-Gerät – die Regulierung bloß? Diese Frage war Ausgangspunkt der im besten Sinne spannungsgeladenen Diskussion am Ende eines erkenntnisreichen Marathons durch die Welt des Hybrid-TV. Zwar konnte man auch vor dem Internet niemals zu 100 % sicherstellen, dass Kinder und Jugendliche Inhalte nicht zu sehen bekommen, die ihnen schaden könnten. Aber – so herrschte bislang doch Konsens – Regulierung kann die Hürde erhöhen, an bestimmte Inhalte heranzukommen. Aber gilt das noch fürs digitale Zeitalter? Weiterlesen ...