Archiv des Monats April 2018

Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß

Bisher Verborgenes wird heute in sozialen Medien sichtbar. Chefredakteur Joachim von Gottberg befasst sich im Editorial der 84. Ausgabe mit dem Umgang mit Wahrheit in den sozialen Netzwerken und meint: „Durch das Internet gibt es weder mehr gute noch mehr schlechte Menschen. Aber beide sind leichter wahrnehmbar, sie liegen nur einen Klick voneinander entfernt. Deshalb müssen wir uns auch mit unliebsamen Meinungen auseinandersetzen und Stellung beziehen. Das haben wir in den Zeiten vor dem Internet zu lange versäumt.“ Weiterlesen

30. April 2018 von Joachim von Gottberg
Kategorien: Digitale Welt, Diskurs Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Im Datenstrom des Datenmeers schlägt das Datenleck, einer der bekanntesten Datenkraken, hohe Wellen

Die Daten von 87 Millionen Facebook-Nutzer*innen sind durch das „Leck“ getropft oder gelaufen oder – was eigentlich? Es ist schon bemerkenswert, kaum reden wir über „das Internet“, meinen wir eigentlich nur das World Wide Web und verwenden vor allem Metaphern aus dem aquatischen Bereich: Wir surfen im Internet, es gibt einen Datenstrom oder gar ein Datenmeer und nun schlägt besagtes Datenleck, einer der bekanntesten Datenkraken, hohe Wellen. Aber diese Sprachbilder führen in die Irre – und in eine bedenkliche Richtung. Weiterlesen

27. April 2018 von Sonja Hartl
Kategorien: Digitale Welt, Diskurs Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Neu: tv diskurs 2/2018 MEDIALE AUFMERKSAMKEIT

Wenn wir so aussehen und uns so verhalten wie alle anderen in unserer Gruppe auch, bleiben wir bestenfalls Mittelmaß. Wer besonders sein und etwas erreichen will, muss auffallen, sich in irgendeiner Weise von den anderen abheben.
Das Bedürfnis, aufzufallen und sich von anderen abzuheben, bestimmt heute mehr denn je unser Leben, sei es privat, sei es beruflich.  tv diskurs stellt unterschiedliche Strategien vor und fragt, welche Folgen dies für die Entwicklung unserer Gesellschaft haben kann: Müssen wir uns auf eine weitere Eskalation einstellen oder schaffen wir es, dies kulturell zu bändigen? Fällt man vielleicht eines Tages dadurch auf, dass man normal ist? Weiterlesen

25. April 2018 von tv diskurs
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Die Seh(n)sucht nach Verwandlung und Umbruch

Es ist wieder so weit, am Mittwoch startet das jährlich stattfindende International Student Film Festival Sehsüchte in Potsdam-Babelsberg. Das Sehsüchte-Motto lautet dieses Mal Metamorphosis, damit wird der Fokus auf Entwicklung und Veränderung gelegt. Unserere Autorin Henrike Rau hatte die Möglichkeit, in einen der Teens-Filmblöcke hineinzuschauen und stellt ihn vor.

Das 47. Studierendenfilmfestival findet von Mittwoch bis Sonntag, 25. bis 29. April, in der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF statt. Weiterlesen

23. April 2018 von Henrike Rau
Kategorien: Filmfestivals Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

„Hilflose Eltern – hilflose Regulierung?“, lautete der provokative Titel des medien impuls

Doch der Jugendmedienschutz fiel nicht durch den Praxischeck, jedenfalls nicht ganz, und schon gar nicht in der Form, die er sich zukünftig geben möchte.

Martin Drechsler (Geschäftsführer FSM) eröffnete die Tagung mit einem Buch von Bill Gates in der Hand (The Road Ahead, 1995), das prophetische Weitsicht offenbart. So eine Perspektive, befreit von Alltagsproblemen, die den Blick verstellen, wünschte sich Drechsler auch für den Jugendmedienschutz. Der Teufel, der im Detail steckt, war daher ausnahmsweise nicht eingeladen, und der Blick blieb entspannt aufs große Ganze gerichtet. Weiterlesen

20. April 2018 von Susanne Bergmann
Kategorien: medien impuls Schlagwörter: , , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

IST JUGENDSCHUTZ NOCH EIN ZEITGEMÄSSES VERFASSUNGSZIEL?

Im Gespräch mit Uwe Conradt, Direktor der Landesmedienanstalt Saarland, erläutert Prof. Joachim von Gottberg, Geschäftsführer der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), warum auch in Zeiten von digitalen Assistenten, Streaming-Diensten und zahlreichen On-Demand Services der Jugendschutz im Fernsehen ein zeitgemäßes Verfassungsziel ist im Hinblick auf die Qualitätssicherung von Informationen und Entertainment. Weiterlesen

18. April 2018 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: Diskurs, Jugendmedienschutz Schlagwörter: , , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Storify zum medien impuls „Hilflose Eltern – hilflose Regulierung? Jugendmedienschutz im Praxischeck“

Aufbauend auf den Ergebnissen des Jugendmedienschutzindex lassen sich Rückschlüsse für die Weiterentwicklung und Anpassung von Regulierung und Maßnahmen der Medienbildung ziehen. Der medien impuls diskutiert dies mit relevanten Ansprechpartnern aus verschiedenen Bereichen. Wer nicht vor Ort sein kann, hat die Möglichkeit auf twitter unter dem #medienimpuls oder via storify dabei zu sein. Weiterlesen

17. April 2018 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: medien impuls Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

← Ältere Artikel