Archiv des Monats Januar 2018

Der deutsche Fernsehpreis 2018: Serien als große Gewinner

Am Freitagabend wurde in Köln der Deutsche Fernsehpreis 2018 verliehen. Der von ARD, RTL, SAT.1 und ZDF gestiftete Preis zeichnet Programme aus Fiktion, Unterhaltung, Information und Sport in über 20 Kategorien aus. 2017 war das „Jahr der Serien“. Das traditionelle Fernsehen hatte das Nachsehen, der Fernsehpreis widmete sich ganz dem herrschenden Serienfieber. Neben Babylon Berlin, 4 Blocks und Das Verschwinden gehörten auch zahlreiche weitere Serien und TV-Mehrteiler zu den Nominierten. Weiterlesen

29. Januar 2018 von Laura Keller
Kategorien: Kurz notiert Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Mediennutzungsstrategien

Am Anfang jeder Mediennutzung steht eine strategische Grundsatzfrage: Wie viel Aufwand bin ich bereit zu betreiben, um im besten Fall welches Ergebnis zu erzielen? Diese Frage klingt zwar einfach, beinhaltet aber viele Faktoren, die im Rahmen einer komplexen Kosten-Nutzen-Abwägung berücksichtigt werden müssen. Wie viel Zeit und Aufmerksamkeit möchte ich investieren? Wie viel Vorwissen und wie viel emotionale Beteiligung? Bin ich bereit, Nutzungsrisiken einzugehen? Gerd Hallenberger nimmt im Medienlexikon diesmal Mediennutzungsstrategien unter die Lupe. Weiterlesen

26. Januar 2018 von Gerd Hallenberger
Kategorien: Medienlexikon Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar

Ein amerikanischer Traum vom Crack-Biz

Der Style der heute um 21 Uhr auf FOX startenden Serie Snowfall fällt sehr aus dem Rahmen. Die 80er erstrahlen unter der kalifornischen Sonne in satten warmen Farben. Bereits am Plakat wird deutlich, worin das Faszinierende der Serie besteht. Ein starker Kontrast, knallige Farben und schwitzende Haut sind ein wahrer Blickfang. Snowfall erzählt in drei Storys vom Crackhandel in Los Angeles der 1980er-Jahre und damit auch den Wunsch nach Aufstieg und Ansehen, aber auch dem Unterschätzen der kriminellen Szene. Henrike Rau hat vorab einen Blick in die Serie geworfen und plaudert ein bisschen aus dem Nähkästchen. Weiterlesen

25. Januar 2018 von Henrike Rau
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Selfies und Selbstrepräsentation

Das Buzzword „Selfie“ beschreibt ein zentrales Kulturmuster der digitalen Gesellschaft. In der Selfie-Generation nehmen egozentrische Selbstdarsteller und smarte Power-User immer mehr Einfluss auf soziale Rollenmodelle, Identitätsskripte und politische Denkweisen der Gegenwart. Selfies sind längst nicht nur Verstärker der digitalen Ego-Netzwerke, sie beherrschen die Bildkultur der Gegenwart und formen das kollektive Gedächtnis für künftige Generationen.
Dr. phil. habil. Ramón Reichert, European Project Researcher an der University of Lancaster, Studienleiter und Koordinator des postgradualen Masterstudiengangs „Data Studies“ an der Donau-Universität Krems, geht der Frage nach: Sind Selfies DAS MEDIUM EINER SELBSTVERLIEBTEN GENERATION?
Weiterlesen

22. Januar 2018 von tv diskurs
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Die deutschen Kindersender sehen das Internet nicht als Konkurrenz, sondern als Chance

Während YouTube, Amazon und Netflix dafür gesorgt haben, dass den etablierten Programmen die jungen Zuschauer abhanden kommen, wird das Internet bei den deutschen Kindersendern vor allem als Chance betrachtet. Für den KiKa werde Video-on-Demand „ein ganz wichtiger Baustein“, sagt der ehemalige KiKa-Chef Michael Stumpf (seit Anfang Januar Leiter des Kinderfernsehens im ZDF) und kündigt für Mitte des Jahres den Start einer neuen Mediathek an. Es sei wichtig, sich „aus dem Korsett des linearen Programms zu befreien.“ In den letzten Jahren hätten zudem alle Internetangebote einen Relaunch erfahren. Seit 2017 ist der KiKa auf Facebook vertreten, außerdem wurde eine eigene YouTube-Plattform gestartet: „Wir müssen dahin gehen, wo unsere Zielgruppen sind.“ Weiterlesen

18. Januar 2018 von Tilmann P. Gangloff
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Du gehörst jetzt zu uns!

Für Familie Strucker ändert sich vieles, als sie sich plötzlich in einer völlig neuen Lebenssituation auf der anderen Seite der Gesellschaft wiederfinden. In der heute auf FOX startenden Sci-Fi-Serie The Gifted geht es um das Zusammenleben von Mutanten und Nichtmutanten, um die Suche nach gleichberechtigtem Lebensbedingungen. So zeichnet The Gifted das Bild einer gespaltenen Gesellschaft, die Bürgerrechte, Familienbande und Zugehörigkeiten neu zu regeln hat. Weiterlesen

17. Januar 2018 von Tabea Dunemann
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Der Horror aus dem Kinderfernsehen

In der amerikanischen Horrorserie Channel Zero: Candle Cove ist ausgerechnet eine Kinderserie der Ursprung des Grusels. Die auf Kinder hypnotisierend wirkende Puppensendung aus dem Jahr 1988 soll verantwortlich sein für das Verschwinden und die bis heute ungeklärten und brutalen Morde an mehreren Kindern. Während Kinderpsychologe Mike Painter das erste Mal in seine Heimatstadt zurückkehrt, beginnt die Sendung wieder auf den Fernsehbildschirmen zu erscheinen und erneut verschwinden Kinder auf mysteriöse Weise … Laura Keller hat sich die erste Episode der heute um 20.15 Uhr bei TNT Serie startenden Anthologieserie angeschaut. Weiterlesen

15. Januar 2018 von Laura Keller
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

← Ältere Artikel