Der Rhein-Ruhr-Ripper. Dokumentarische Ausweidungen

True Crime ist angesagt. Die Streamingportale und Mediatheken quellen mit Formaten über, die sich wahren Verbrechensgeschichten widmen. Der Markt wird dominiert von US-Formaten, aber deutsche Anbieter holen auf. Gemordet wird auch hier. Während viele Formate auf schnell konsumierbare Einheiten setzen, entwickeln sich v.a. im Streamingbereich epischere Formate, die auf eine ausgedehnte Erzählung bestimmter Aspekte setzen. Solch ein Angebot ist mit dem eigenproduzierten Doku-Vierteiler Der Rhein-Ruhr-Ripper nun auch bei TVNOW zu sehen – es wurde vorab von der FSF geprüft. Neues aus der Programmprüfung von Uwe Breitenborn. Weiterlesen ...

Trumps genervte Jugend

Sandra Marquardt im Interwiew mit Peter Lähn
ProSieben FUN startet heute zur Primetime mit der Ausstrahlung der neuen US-Serie Wayne (2019). Die von den Machern von Deadpool geschriebene Story spielt in den USA und zeichnet das Leben des jugendlichen Wayne, der in prekären Verhältnissen lebt und sich mit einigen Problemen konfrontiert sieht. Wayne wendet eine ziemlich "einschlägige" Art an in dem Versuch, seine Probleme zu lösen bzw. auf Ungerechtigkeiten zu reagieren ... Die Dramedy lag der FSF vor der Ausstrahlung zur Prüfung vor und Peter Lähn, langjähriger Prüfer bei der FSF und Teilnehmer an der Programmprüfung zu dieser Serie, steht uns im fsf blog nun Rede und Antwort.
Weiterlesen ...

Die Berge und die Moral

Wild Republic – Serienstart am 15. April 2021 bei MagentaTV
Schroffe Felszacken ragen in den düsteren Himmel noch glänzend vom letzten Schauer. Über graue Bergmassive schieben sich dräuende Wolken im Zeitraffer. Umtoste Baumwipfel winken dem Bus mit den jungen Erwachsenen auf dem Weg zum letzten Stopp in der Zivilisation wie am Anfang eines Horrorfilms unheilvoll zu. In Wild Republic soll eine Gruppe jugendlicher Straftäter durch ein erlebnispädagogisches Programm in den Alpen resozialisiert werden. Was jedoch als kontrolliertes Experiment ablaufen sollte, muss als Abenteuer in wilder Eigendynamik seine Funktion erweisen. Uli Wohlers stellt uns die Drama-Adventure-Serie vor und berichtet aus der FSF-Programmprüfung.
Weiterlesen ...

Wie viel Grenzüberschreitung kommt an?

Die Faszination der Trash-Figur Claudia Obert
Angezogen von der Artikelflut im Internet und das Echo des Shitstorms noch immer in den Ohren klingend – Sprichwort: „Mobbing-Kampagne“ gegen Claudia Obert in Promis unter Palmen – wollte ich mich dieses Mal selbst davon überzeugen, ob und wenn ja, welches potenziell oder vermeintlich „gesellschaftsschädigende Verhalten“ die Sendung Claudias House auf Love birgt und worin die Faszination des Formates liegt. Zudem werden die Gründe aus Jugendschutzsicht erläutert, die für eine Freigabe ab 12 Jahren sprechen.
Weiterlesen ...

The Pembrokeshire Murders: ein britisches Crime-Juwel

Britische Krimiserie The Pembrokeshire Murders ab 11. März 2021 bei MagentaTV
In Großbritannien verzeichnete die ITV-Miniserie hohe Publikumszahlen und entwickelte sich auch bei unter 30-Jährigen zu einem Erfolg. Erstaunlich für solch ein klassisch wirkendes Format. Dieses kleine Crime-Juwel greift den wahren Fall des Waliser Serienmörders John Cooper auf. Der tötete in den achtziger Jahren vier Menschen und überfiel später noch eine Gruppe Jugendlicher. Für diese Taten wurde er nicht verurteilt, da die Beweislage zu dünn war, aber wegen anderer Delikte musste er dennoch ins Gefängnis. Kurz bevor seine Freilassung ansteht, rollt Ermittler Steve Wilkins den Fall neu auf ... Uwe Breitenborn gibt Einblicke in die britische Miniserie The Pembrokeshire Murders und berichtet aus der FSF-Programmprüfung.
Weiterlesen ...