Archiv für Gameshow

Das Format

In der heutigen Medienlandschaft ist „Format“ ein Schlüsselbegriff. Während beim Radio dieser Begriff für die Vereinheitlichung des Gesamtprogramms eines Senders und die erstrebte Ähnlichkeit aller Programmbeiträge steht, handelt es sich bei einem „Fernsehformat“ um eine einzelne Produktion, die in
mehreren Ländern ausgestrahlt wird, aber in je eigener nationaler Version. Um Ähnlichkeit geht es auch hier, um die Ähnlichkeit der Adaptionen.

Beim Begriff „Fernsehformat“ denkt man zunächst an das zugrunde liegende Sendungskonzept, gemeint ist aber weitaus mehr. Ein „Format“ ist eine Gebrauchsanweisung, … Weiterlesen

11. März 2014 von Gerd Hallenberger
Kategorien: Medienlexikon Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Killer Karaoke

Jackass-Veteran Steve-O ist bereit für neue Provokation. Als Moderator der neuen Serienshow Killer Karaoke, die am Samtag, den 14. April erstmals im deutschen Fernsehen auf Comedy Central um 22:05 Uhr zu sehen ist, fordert er die Teilnehmer auf, vor einem Live-Publikum zu singen, während sie gleichzeitig zahlreiche ekelerregende oder schmerzhafte Prüfungen bestehen müssen. Die Devise ist: Nicht aufhören zu singen, egal wie schrecklich die jeweilige Prüfung ist. Zu den Herausforderungen gehören zum Beispiel, dass sich die Teilnehmer in dicken Anzügen von Hunden beißen lassen müssen, in einen Behälter voller Schlangen greifen oder den Kopf reinstecken, sich Stromschlägen aussetzen oder sich von Kakteen stechen lassen.

Die FSF prüfte bislang die ersten drei Folgen der neuen Serie und befand, dass diese trotz der ersichtlichen Qualen der Teilnehmer im Hauptabendprogramm ab 20:00 Uhr platziert werden kann. Kinder ab 12 Jahren könnten den Showcharakter dieser Sendung erkennen, sodass eine Übertragung fragwürdiger Einstellungen oder Handlungen auszuschließen sei. Weiterlesen

11. April 2013 von Mareike Müller
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar

Top Shot – Nur einer kann gewinnen

Der amerikanische History-Channel lässt 16 Teilnehmer aus den USA gegeneinander antreten um zu ermitteln, wer der beste Schütze ist. Dabei werden Waffen aus unterschiedlichen Epochen verwendet – vom Langbogen bis zum Sturmgewehr, von spanischen Kanonen aus dem Jahr 1898 bis zum modernen Granatwerfer. Der FSF-Prüfausschuss bewertete die ersten drei Folgen von Top Shot – Nur einer kann gewinnen hinsichtlich ihrer Wirkungsrisiken auf Kinder und Jugendlichen unterschiedlich. Während die ersten beiden Folgen eine Freigabe für das Nachtprogramm/ab 18 Jahren erhielten, wurde Folge 03 für das Hauptabendprogramm/ab 12 Jahren freigegeben. Bitte beachten Sie: Bei den Altersfreigaben handelt es sich nicht um pädagogische Empfehlungen, sondern um die Angabe der Altersstufe, für die ein Programm nach Einschätzung der Prüferinnen und Prüfer keine entwicklungsbeeinträchtigenden Wirkungsrisiken mehr bedeutet. Weiterlesen

23. Januar 2013 von Mareike Müller
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar