Beiträge von Tabea Dunemann

Tabea Dunemann studiert an der Universität Leipzig Theaterwissenschaft und Ethnologie im Doppelstudium. Sie interessiert sich leidenschaftlich für das Schöne und ihr Weg hat sie bisher durch die bunte Welt von Radio, Museen und Theater geführt. Unter anderem absolvierte sie außerdem ein Praktikum bei der FSF.

Ein Körper – zwei Welten

Anime gibts jetzt auch bei ProSieben und zwar in Form von Sword Art Online. In dem Format geht es um nichts weniger als um Leben und Tod. Die erste 25-teilige Staffel wird dienstags um 23.15 Uhr in Doppelfolge ausgestrahlt und Samstagnachmittags ab 13.30 Uhr wiederholt. Mehr Infos hat uns unsere Autorin Tabea Dunemann zusammengefasst. Weiterlesen

09. März 2018 von Tabea Dunemann
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Du gehörst jetzt zu uns!

Für Familie Strucker ändert sich vieles, als sie sich plötzlich in einer völlig neuen Lebenssituation auf der anderen Seite der Gesellschaft wiederfinden. In der heute auf FOX startenden Sci-Fi-Serie The Gifted geht es um das Zusammenleben von Mutanten und Nichtmutanten, um die Suche nach gleichberechtigtem Lebensbedingungen. So zeichnet The Gifted das Bild einer gespaltenen Gesellschaft, die Bürgerrechte, Familienbande und Zugehörigkeiten neu zu regeln hat. Weiterlesen

17. Januar 2018 von Tabea Dunemann
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Weitertanzen (obwohl du weißt, dass du verloren bist)

„Wir fürchten uns nicht mehr vor Atombomben, wir haben aufgehört, über Unangenehmes nachzudenken. Über die hauchdünne Grenze zwischen dem Paradies und dem Abgrund. Die Geschichte hat uns gezeigt, dass es zwölf Bedrohungen gibt, die zum völligen Kollaps führen können. […] … Weiterlesen

07. Dezember 2017 von Tabea Dunemann
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Ein letztes Aufbäumen

Wer schläft, verpasst das Wachsein und wird nicht mehr Zeuge der Zeit. Der radikale Wandel zieht einen tornadoartigen Kreis über die Weimarer Republik und mitten in seinem Auge sitzt Berlin. Es ist das Ende der Goldenen Zwanzigerjahre des 19. Jahrhunderts, und während in der Metropole Ökonomie, Kultur, Politik und Unterwelt sich diesen Entwicklungen noch zu widersetzen versuchen, so befinden sie sich doch bereits mittendrin. Babylon Berlin schiebt seine Charaktere über dieses Spielbrett aus Armut, Verzweiflung und hemmungslosem Exzess. Weiterlesen

17. Oktober 2017 von Tabea Dunemann
Kategorien: Bildrauschen Schlagwörter: , , , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Was ist es, das sie uns senden?

Vor 40 Jahren, am 25. Mai 1977, startete der jahrzehntelange Kampf gegen das Imperium in der Science-Fiction-Saga Krieg der Sterne und es wurde zu einem einzigartigen Erfolg. Nun zeigt der Pay-TV-Sender Sky via Sky Select und Sky On Demand das erste Spin-Off Star Wars – Rogue One der Weltraumsaga – ein Bindeglied zwischen den verschiedenen Trilogien Episode III Star Wars: Die Rache der Sith und IV Star Wars: Eine neue Hoffnung. Tabea Dunemann stellt uns den Film vor. Weiterlesen

26. Mai 2017 von Tabea Dunemann
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Die Auflösung aller Ordnung

David Haller (Dan Stevens) kennt nicht nur die superguten Tage, sondern auch jene, an denen es scheinbar nie aufhören wird zu regnen. Wenn man nun sein Leben als eine Straße beträchte, so wäre diese geprägt durch den willkürlichen Wechsel zwischen Autobahn und Kopfsteinpflaster. Aufgeplatzter Asphalt gibt frei, was der Untergrund nicht mehr zu halten vermag und Wurzeln suchen sich unbeirrbar ihren Weg zwischen den Rillen des Betons. Tabea Dunemann mit einem Beitrag zur letzten Donnerstag auf FOX gestarteten Dramaserie Legion. Weiter geht heute um 21 Uhr. Weiterlesen

16. Februar 2017 von Tabea Dunemann
Kategorien: Neues aus der Programmprüfung Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Tage von Freiheit

Die Zeit scheint in den Stein geschlagen, der Daniel Holden seit neunzehn Jahren umgibt. Ein Rhythmus der täglich gleichen Routine, geschaffen aus Isolation und Regeln, hat ein neues Zeitgefühl beschert. Ein Gefühl, aus dem heraus er selbst die wichtigeren Augenblicke bestimmen lernte und das Außen vielleicht sein Innen nicht mehr zu fassen bekommen sollte. Verurteilt für ein Verbrechen, das sein18-jähriges Ich an seiner damals 16-jährigen Freundin Hanna begangen haben soll, wird der einstige Teenager erwachsen, erlebt hier in einer Zelle sein ganzes halbes Leben, abseits von unserem Verständnis von Normalität, in einem Umfeld, dass seine eigene harte Sicht auf diese Realitäten innehat. Tabea Dunemann über die Serie Rectify, deren finale Staffel ab dem 8. Dezember bei Sky Atlantic HD zu sehen ist. Weiterlesen

02. Dezember 2016 von Tabea Dunemann
Kategorien: Bildrauschen Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

← Ältere Artikel