Faszination Medien bei den Erasmus EuroMedia Awards 2014 prämiert

Die DVD-ROM Faszination Medien (FaMe) wurde bei den Erasmus Media Awards 2014 mit der Medal of Excellence in der Kategorie Language and Media ausgezeichnet. Der älteste Medienpreis Europas wird seit 1995 für herausragende europäische Multimediaproduktionen vergeben. Mit dem Preis will die European Society for Education and Communication (ESEC) die soziale und kulturelle Integration Europas fördern und einen Beitrag zur kulturellen Bildung in Europa leisten. Die Auszeichnung wurde am 10. Oktober 2014 in Wien, im Rahmen einer Festveranstaltung vergeben.

EEMA2014_LOGOFaszination Medien – die interaktive DVD-ROM ist eine gemeinsame Produktion der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) in Zusammenarbeit mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF (HFF). Die interaktive, multimediale DVD-ROM vermittelt grundsätzliche Medienkenntnisse und motiviert zur Auseinandersetzung mit Computerspielen und Communities, mit Fernsehnachrichten und Filmen, mit Videos und Reality-TV. Parallel bereitet die DVD-ROM gesellschaftliche Diskurse zu Medienthemen wie Gewalt, Sexualität und Intimität, Fremd- und Selbstinszenierung auf und fördert die Entwicklung eigener Haltungen dazu. In ihrer multimedialen Aufbereitung bietet die DVD-ROM neben umfangreichem Bild- und Bewegt-Bild-Material und zahlreichen Experteninterviews viele an der Mediennutzungspraxis Heranwachsender orientierte Lerneinheiten. Sie richtet sich an Schüler ab der 8. Klasse und ist bei der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) erhältlich: www.bpb.de/shop.

Alle Informationen zur DVD und Hintergrundmaterial unter www.faszination-medien.de.

Faszination Medien bei den Erasmus EuroMedia Awards 2014 prämiert. Prof. Bauer (Vorsitzender der Jury) und Jens Baumgarten © FSF
Faszination Medien bei den Erasmus EuroMedia Awards 2014 prämiert. Prof. Bauer (Vorsitzender der Jury) und Jens Baumgarten © FSF

 

Über FSF

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) ist ein gemeinnütziger Verein privater Fernsehanbieter in Deutschland. Ziel der FSF ist es, einerseits durch eine Programmbegutachtung den Jugendschutzbelangen im Fernsehen gerecht zu werden und andererseits durch Publikationen, Veranstaltungen und medienpädagogische Aktivitäten den bewussteren Umgang mit dem Medium Fernsehen zu fördern. Seit April 1994 lassen die Vereinsmitglieder ihre Programme bei der FSF prüfen, seit August 2003 arbeitet die FSF als anerkannte Selbstkontrolle im Rahmen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV).

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *