+++ REMINDER +++ Sehsüchte

Es ist wieder so weit, morgen startet das jährlich stattfindende International Student Film Festival Sehsüchte in Potsdam-Babelsberg – dieses Mal ist es die 48. Ausgabe. Das diesjährige Sehsüchte-Motto lautet explore: womit sich das Festival seinen Wurzeln widmet, denn „explore: heißt über den Horizont hinausschauen und Grenzen überschreiten – sowohl im Kollektiv, als auch bei der individuellen Erfahrung aller Filmliebhaber/-innen. Das Sehsüchte-Team möchte Begegnungen der besonderen Art mit Film, Kunst, Gesellschaft und neuen Technologien ermöglichen und dabei verschiedene Lebenswelten kennenlernen.“ (sehsüchte.de)

Im Festivalprogramm vertreten sind internationale Filme der verschiedensten Sektionen von Spiel-, Dokumentar-, Animations- und Genrefilm über Showcase bis Musikvideo. Zu sehen sind diese gemischt – jedoch thematisch verortet in Filmblöcken mit Bezeichnungen wie Neogen, Trias, Jura, Kabon, Devon oder Cryogenium, u.v.m. Zum diesjährigen Festivalmotto und seinen Neuerungen wie der Sektion 360°-Film berichtete Henrike Rau kürzlich im Blog.

In der Sektion Schreibsüchte werden dem Publikum nominierte Drehbücher in einer szenischen Lesung namens Kopfkino präsentiert. In Pitch! – Der Ideenwettkampf können Studierende die Jury mit ihrer Idee überzeugen und den Preis für den Besten Pitch erhalten.

Neben dem Inhallieren von Filmen wird mit der Rubrik Activities einiges an Möglichkeiten geboten, sich nicht nur den Hintern plattzusitzen. Auf dem angrenzenden Fußballplatz gibt es ein Fußballturnier mit Barbeque und wer eher die langsame Bewegung bevorzugt, hat am Samstagvormittag die Möglichkeit, am Yogakurs teilzunehmen. In einen Wissenswettkampf kann jeder treten, der sich für einen Filmkenner hält und sich gegenüber anderen beim Filmquiz beweisen.

Zusätzlich gibt es Installationen und Workshops, die sich um VR, AR und 360°-Film drehen, aber auch Themen wie Grünes Produzieren, Filmfinanzierung und den Einstieg ins Filmgeschäft in den Fokus nehmen. Der Workshop Webserien by funk bietet Tipps zum Schaffen von neuen Online-Formaten. In dem Produktionspanel: Berlin in Film und Serie wird über den allseits beliebten Drehort Berlin gesprochen. In der Diskussion geht es u.a. um die Frage, wie die in Berlin gedrehte Vielzahl an Filmen und Serien das Bild unserer Hauptstadt prägen und welche Veränderungen dies nachsichziehen könnte.

Wir hoffen, dieser Einblick hat jetzt Lust gemacht, das International Student Filmfestival in Babelsberg zu besuchen. Alle sind in der Zeit zwischen dem 24. bis 28. April herzlich dazu eingeladen.

Und wo findet das Ganze statt?

Das Studierendenfilmfestival findet u.a. in der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF statt. Neben den zwei vorhandenen Kinosälen in der Uni werden auch Vorführungen im Kinosaal des fünf Minuten entfernten fx.Centers auf dem Gelände des Studio Babelsberg in der Medienstadt Potsdam-Babelsberg gezeigt. Innerhalb des Filmfestivals kann auch eine Führung durch die angrenzenden Filmkulissen des Filmparks Studio Babelsberg gebucht werden.

Die FSF ist Unterstützer des internationalen Studierendenfilmfestivals Sehsüchte.

Über Sandra Marquardt

Sandra Marquardt hat 2010 ihr Magisterstudium in Filmwissenschaft und Publizistisk- und Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin abgeschlossen. Seit 2011 arbeitet sie als Onlineredakteurin bei der FSF.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *