„Alles Käse?“ – Nein! Ganz großes Kino

Müde und wehmütig verließ ich am vergangenen Sonntagabend die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und verabschiedete mich innerlich bis zum nächsten Jahr. Das International Student Film Festival Sehsüchte 2018 war zu Ende. So viele Eindrücke prasselten vier lange Tage auf mich ein und wirken noch nach, denn was die Studierenden dort auf die Beine stellen, ist phänomenal. Weiterlesen ...

Grenzenlose Aktualität

„Ich baue gerade ein Team von Heiligen Kriegern auf, Männer des Glaubens, die bereit sind, ohne Vorwarnung zuzuschlagen, ohne Skrupel.“ sagt Faris al-Farik zu Darwyn Al-Sayeed. Worum es in der US-amerikanischen Serie Sleeper Cell geht, wird schnell klar: Religion, Islamismus, Fundamentalismus und Terror – dies allerdings überraschend gelungen inszeniert. Hier wird ein Thema aufgegriffen, das angesichts des Terroraktes in Paris auf Charlie Hebdo oder des Bombenanschlags in Boston brandaktuell ist. Weiterlesen ...

Was bleibt?

Es ist der 14. Oktober und plötzlich verändert sich die Welt. Eine total gestresste Mutter ist mit ihrem Baby unterwegs, versucht Wäsche im Waschsalon zu waschen, gleichzeitig zu telefonieren, während die ganze Zeit ihr Baby schreit. Sie telefoniert immer noch, nun im Auto sitzend, das Baby schreit – plötzlich ... Ruhe. Der Pay-TV-Sender Sky Atlantic HD beginnt heute mit der Ausstrahlung der HBO-Serie The Leftovers . Die ersten drei Episoden der Mysteryserie lagen der FSF zur Prüfung vor, sie wurden für eine Ausstrahlung im Hauptabendprogrammm (20.00 – 22.00 Uhr), für Zuschauer ab 12 Jahren freigegeben. Weiterlesen ...

Gesucht und Verfolgt – Hetzjagd durch europäische Großstädte

In einer US-Serie sind Bilder von internationalen Handlungsorten wie Prag, Wien oder Venedig eher selten zu bewundern. Wo gesehen? In der Network-Miniserie Missing, nicht zu verwechseln mit der kanadisch-US-amerikanischen Crime-Mysteryserie Missing – Verzweifelt gesucht. 13th Street strahlt den Zehnteiler Missing an zwei Abenden am Stück aus und zwar jeweils fünf Episoden nacheinander. Meiner Meinung nach macht das bei dieser Miniserie auch Sinn, denn die Staffel erzählt eine abgeschlossene Geschichte und erinnert mich ein wenig an die Bourne-Filmreihe. Weniger wegen der Familiengeschichte, die in Missing eingeflochten wird, als vielmehr hinsichtlich der Abgründe, die sich im Leben eines Agenten oder auch Ex-Agenten plötzlich – aber meistens nicht ganz unerwartet – auftun können. Und wegen der Inszenierung der vielseitigen Verstrickungen und Täuschungsmanöver, Enttarnungen von Doppelagenten oder falschen Freunden und der internationalen Handlungsorte. Weiterlesen ...

Politisches Bekenntnis gegen die Todesstrafe?

Als bekannter Aktivist gegen die Todesstrafe gerät Philosophieprofessor Dr. David Gale (Kevin Spacey) selbst in die Fängen der Justiz. Angeblich soll er seine Mitstreiterin aus der Organisation "Death Watch", Constance Harraway (Laura Linney), vergewaltigt und anschließend ermordet haben. Gale wird aufgrund von Indizien zum Tode verurteilt. Kurz vor der Hinrichtung erlaubt man ihm ein Interview mit der Journalistin Bitsey Bloom (Kate Winslet). Zuerst skeptisch beginnt sie doch dem Professor nach und nach zu glauben und recherchiert auf eigene Faust. Wird sie seine Unschuld beweisen können? Weiterlesen ...