Wir wissen nicht was da steht…

… aber fangen wir von vorne an. Leopold Grün arbeitet seit 1996 als Medienpädagoge bei der FSF und ist als freier Filmemacher tätig. Anfang Dezember verschlug es ihn im Rahmen seiner Tätigkeit für doxs!, beim Dokumentarfilmfestival “Cinema & Wirklichkeit”, nach Athen. Doxs! veranstaltet medienpädagogische Workshops an Schulen, geht auf Tour durch Deutschland und Europa. Seit zehn Jahren unterstützt die FSF das Projekt. In Athen präsentierte doxs! dokumentarische Arbeiten für Kinder und Jugendliche, stellte in Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut Athen Dokumentarfilme der Edition JUNGE HELDEN vor und lud zum Filmgesprächen ein. Am ersten Tag kamen über 200 Kinder ins Kino und diskutierten über die gezeigten Filme aus der DVD-Edition. Diese umfasst 26 Filme aus zehn Ländern Europas für Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren.

Immer mittendrin – Leopold Grün.

Nach seiner Rückkehr folgte der Artikel „JUBEL IN ATHEN“ im Blog und kurz nach Weihnachten erreichten uns diese zwei Artikel aus der athener Presse auf dem Postweg. Diese internationale Berichterstattung über den Besuch unseres Medienpädagogen in Athen wollten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

 

Über FSF

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) ist ein gemeinnütziger Verein privater Fernsehanbieter in Deutschland. Ziel der FSF ist es, einerseits durch eine Programmbegutachtung den Jugendschutzbelangen im Fernsehen gerecht zu werden und andererseits durch Publikationen, Veranstaltungen und medienpädagogische Aktivitäten den bewussteren Umgang mit dem Medium Fernsehen zu fördern. Seit April 1994 lassen die Vereinsmitglieder ihre Programme bei der FSF prüfen, seit August 2003 arbeitet die FSF als anerkannte Selbstkontrolle im Rahmen des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV).

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *