Tele 5 läßt die Puppen tanzen

Eye TV – Der durchgeknallte Puppensender : TV-Formate werden von Handpuppen im virtuellen Fernsehsender Eye TV nachgestellt.

In der bereits seit 2. August ausgestrahlten Sendung Eye TV – Der durchgeknallte Puppensender wird dem Zuschauer in zehn Episoden jeweils freitags zwischen 20.00 Uhr und 20.15 Uhr auf Tele 5 ein absurdes Puppenheater im Muppet Show-Stil mit einäugigen sowie skurrilen Gesichtern geboten.

Im virtuellen Fernsehsender spielen Handpuppen TV-Formate nach. Von Homeshopping über News bis Late Night - der Wahnsinn lauert hinter jeder TV-Kulisse. (c) Tele 5
Eye TV (c) Tele 5

In einem erfundenen Fernsehhaus namens Eye TV gibt es fünf Sendungen, die ausschließlich von Puppen präsentiert werden. Zum einen gibt es die Nachrichtensendung Jetzt, in der Kai-Uwe Petersen den Nachrichtensprecher mimt. Zum anderen moderieren Uschi und ihr Experte Dr. Sowieso die Verkaufsshow Nimm das! – Beauty, Blöd & Wellness. Bauarbeiter Bruno verkauft in seiner Show Kauf das! – Heim, Haus & Hab ich vergessen z. B. einfach mal NICHTS und ausschließlich PRAKTISCHES. In der vom gleichnamigen Moderator ausgestrahlten Late-Night-Show Die Harald Shit Show werden unkonventionelle Gäste wie Rapper Horseman, Pornostar Bruce Willes oder der Tod, der über zu wenig Urlaub klagt, eingeladen. Dann gibt es noch die Lack- und Leder-Fetischisten Unbekannter Nr. 1 und Unbekannter Nr. 2 in ihrer mit Fäkalsprache besetzen Dokusoap Popo Club. Und mittendrin zappt der Senderchef, wie es ihm gerade gefällt, durch die verschiedenen Sendungen, maßregelt seine Angestellten und teilt dem Zuschauer seine Gedanken mit.

Eye-TV ersetzt das Format Kalkofes Mattscheibe bis zum Ende des Sommers. Als Sprecher agieren u. a. der Senderchef von Tele 5, Kai Blasberg, höchstpersönlich als Chef des Puppensenders. Aber auch die Stimmen von Benjamin von Stuckrad-Barre, Oliver Kalkofe, Bettina Rust und Peter Rütten wirken in dem Puppentheater mit und beteiligen sich bei der Parodie eingängiger TV-Formate.

v.l.n.r.: Popo-Club, Bruno, Chef, Kai Blasberg (mitte), Dr. Sowieso und Uschi, Harald Shit und Kai-Uwe Petersen. © Foto Gert Krautbauer für Tele5
Eye TV (c) Tele 5

Die Prüfung der drei vorgelegten Sendungen (Episoden 01, 02, 05) fiel sehr unterschiedlich aus. Je nach Einsatz von stark sexualisierten oder vulgärsprachlichgen Ausdrücken und eindeutigen sexistischen Anspielungen auf Figuren und Titel des Filmgeschäfts (z. B. Bei Anus, da pimpern die Römer) variieren die Freigabeentscheidungen. Unter 12-Jährige werden die Komik der Inhalte noch nicht verstehen. Dagegen können ab 12-Jährige aufgrund ihrer Medienerfahrung die Parodiesendung als solche erkennen, weshalb eine sozialethische Desorientierung nicht befürchtet werden muss. Die Episoden, in denen weniger von diesen fäkalienbesetzten Sprüchen angewendet und sexuelle Andeutungen auf der Bildebene verwendet werden, können auch im Tagesprogramm gezeigt werden.

Zum Kurzgutachten zur Comedyserie Eye TV – Der durchgeknallte Puppensender auf der FSF-Website geht es hier.

Bitte beachten Sie: Bei den Altersfreigaben handelt es sich nicht um pädagogische Empfehlungen, sondern um die Angabe der Altersstufe, für die ein Programm nach Einschätzung der Prüferinnen und Prüfer keine entwicklungsbeeinträchtigenden Wirkungsrisiken mehr bedeutet.

Mehr Informationen zur Programmprüfung erhalten Sie auf unserer Website. Dort veröffentlichen wir jede Woche neue Prüfentscheidungen zum aktuellen Fernsehprogramm. Auch diese Auswahl stellt keine Empfehlung dar, sondern zeigt einen Querschnitt der Programme, die den Prüfausschüssen der FSF von den Mitgliedssendern vorgelegt werden.

Über Sandra Marquardt

Sandra Marquardt hat 2010 ihr Magisterstudium in Filmwissenschaft und Publizistisk- und Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin abgeschlossen. Seit 2011 arbeitet sie als Onlineredakteurin bei der FSF.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *