Let’s talk about Porn: Mütter machen Porno

Fünf Mütter tauschen sich über Internetpornografie aus und planen – abgestoßen von der im Netz dominierenden harten Pornografie –, einen eigenen Porno zu drehen. So das Konzept von Mütter machen Porno, das derzeit bei SAT.1/ sat.1.de zu sehen ist. Das Ziel der Sendung lautet Aufklärung und ruft zur Diskussion zwischen den Generationen auf, denn Internetpornografie geht sowohl Jugendliche als auch ihre Eltern gleichermaßen an. Letzte Woche strahlte SAT.1 die erste Episode der Sendung aus, heute folgen zwei weitere. Unser Autor und Prüfer David Assmann hat an den Sichtungen der ersten beiden Episoden teilgenommen und berichtet aus der Programmpüfung. Weiterlesen ...

„Keine Macht den Drogen“

9 Tage wach
Als 1981 die Verfilmung von dem Bestseller Wir Kinder vom Bahnhof Zoo in die Kinos kam, schockierte die Illustration des gleichnamigen Buches das Publikum. Heute, fast 40 Jahre später, ist es nicht Christiane F., die sich auf dem heimischen Bildschirm ihren Dämonen stellen muss, sondern ein Mann namens Eric Stehfest in dem TV-Film 9 Tage wach, der am Sonntag zur Primetime bei ProSieben zu sehen ist. Die FSF hat die Eigenproduktion im Vorfeld geprüft.
Weiterlesen ...

Wasteland – Nachrichten aus der Nachbarschaft

Wasteland – das ist die elegische Erinnerung an ein scheinbar verlorenes glückliches Leben, das durch Neoliberalismus, Systembruch, Niedertracht und Perspektivarmut niedergerungen wurde und nun in einem düsteren Überlebenskampf feststeckt. An den schroffen Klippen des Alltags zerschellen hier Biografien und Erwartungshaltungen. Uwe Breitenborn berichtet aus der Programmprüfung der Serie Wasteland, die ab heute bei MagentaTV läuft. Weiterlesen ...

Brutal und zerbrechlich

Forest Whitaker ist der Godfather of Harlem
Nach zehn Jahren Alcatraz kehrt „Bumpy“ Johnson in das Viertel, das er einst beherrschte zurück, nach Harlem. Um den von der mächtigen Genovese-Familie übernommenen „Markt“ zurückzuerobern, braucht er Verbündete. Er findet sie in alten Weggefährten, die inzwischen ihre eigenen Ziele verfolgen, dem strengen Bürgerrechtler Malcolm X und dem windigen Baptistenprediger und Realpolitiker Adam Clayton Powell Jr. Zusammen bilden die drei Afroamerikaner reale Schlüsselfiguren der amerikanischen Nachkriegsära, die zum Zeitpunkt der erstarkenden Bürgerrechtsbewegung ihren Einfluß auf die Geschicke der Stadt New York und die Zukunft ihres Landes geltend machen. Doch nicht nur der Gangster unter ihnen hat seine dunklen Geheimnisse ... Jürgen Dünnwald plaudert aus der Prüfung der heute bei MagentaTV startenden Serie Godfather of Harlem.
Weiterlesen ...

Das trashige Dutzend: Suicide Squad

Arndt Klingelhöfer, Autor dieses Textes und u.a. Prüfer bei der FSF zieht den Vergleich, der Actionfilm Suicide Squad sei ungefähr so böse wie die Band Knorkator. Was er genau damit meint, wie er zu dieser Einschätzung gelangt und welche Aspekte bei der Programmprüfung im Fokus standen – die Antworten zu den Fragen sind hier nachzulesen. Suicide Squad wird am Sonntag, 3. Februar 2019, zur Primetime bei ProSieben ausgestrahlt. Weiterlesen ...