Archiv für 20 Jahre FSF

Zahlen aus der FSF-Programmprüfung. Einmal Statistik bitte!

Auswertung 2003 bis 2014.

Seit 1. April 2003 – der offiziellen Anerkennung als Einrichtung der Freiwilligen Selbstkontrolle durch die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) – wurden von der FSF 14.058 Programme geprüft (Stand: 30.06.2014), das sind knapp 1.300 Sendungen pro Jahr und etwa 104 Programme im Monat. Was wurde geprüft? Bei den geprüften Inhalten handelt es sich zu mehr als zwei Drittel (69,7 %) um reines Fernsehmaterial, das vor der Ausstrahlung noch nicht unter Jugendschutzgesichtspunkten bewertet wurde.
Weniger als ein Drittel (30,3 %) der geprüften Inhalte nehmen Spielfilme und Serien ein, die bereits eine Altersfreigabe für die Auswertung im Kino oder auf DVD haben. Diese Programme werden nicht selten für die Fernsehausstrahlung bearbeitet, d.h. um jugendschutzrelevante Szenen beschnitten, um eine zuschauer- und werbeattraktive Sendezeit zu ermöglichen. Mehr Fakten, Zahlen und die entsprechenden Grafiken zu diesen, gibt es in diesem Blogbeitrag. Weiterlesen

18. September 2014 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: Kurz notiert Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Mährischer Wein, Malimo-Dessous und die Kompetenzen eines FSF-Prüfers

Die Gelegenheit des Alleinseins nutzte ich, um nach der Hinwendung zu den Schwergewichten europäischer Kulturgeschichte nebenher ein Pornokino kennenzulernen. Der bleibende sinnliche Eindruck dieses Besuchs ging danach allein von der Architektur des umfunktionierten vormaligen Lichtspieltheaters aus. Im Hauptfilm waren zwei Damen zu erleben, die es als Gefängnisaufseherinnen ihren angeketteten schweren Jungs besorgten bzw. es sich besorgen ließen. Hier wurde meine Neugier schnell von Langeweile abgelöst. Als unerträglich blieb der Gestank in Erinnerung, der – ausgehend von unzähligen Publikumsergüssen – in den Stofftapeten des einstigen Tempels cineastischer Vergnügung hängen geblieben war.
Hatte ich etwa gedacht, ich würde an diesem Ort etwas von der ausufernden und schließlich zerstörerischen Leidenschaft, von der unbändigen Lust und der ästhetischen Zuspitzung erleben, die ich wenige Jahre zuvor in Bernardo Bertoluccis Der letzte Tango in Paris wahrnehmen konnte? Weiterlesen

04. September 2014 von Klaus-Dieter Felsmann
Kategorien: Aus dem PrüfErleben Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Visionen für einen Jugendschutz der Zukunft: Lösungsvorschläge

in dem Maß, wie das audiovisuelle Angebot wächst, nimmt die Bedeutung von Produktinformationen in Form von klaren, auf einen Blick zu erkennenden, kompakten Altersangaben und Inhaltsinformationen – z. B. in Form von Symbolen – noch zu. Sodass Eltern und Kinder eine wohlüberlegte Auswahl treffen können.
Ein größeres Angebot bedeutet nicht weniger Klassifizierung, sondern mehr – mit dem Ziel, der Öffentlichkeit adäquate Produktinformationen bereitzustellen.
Gestern erschien bereits der erste Teil des Vortrages von Wim Bekkers, Visionen für einen Jugendschutz der Zukunft, anlässlich der Jubiläumsfeier der FSF am 24. Juni 2014. Heute nun die Fortsetzung – und Lösungsvorschläge. Weiterlesen

06. August 2014 von Wim Bekkers
Kategorien: Jugendmedienschutz Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Visionen für einen Jugendschutz der Zukunft: „Wenn wir etwas Sinnvolles über die Zukunft des Jugendschutzrechts sagen wollen, dann kann es klug sein, in die Vergangenheit zu schauen.“

Mit 20 Jahren ist man erwachsen und steht in der Blüte seines Lebens. Und das Schöne ist, mit 20 hat man die ganze Zukunft noch vor sich! Das Nederlands Instituut voor de Classificatie van Audiovisuele Media (NICAM) ist erst 14 Jahre alt, steht also mitten in der Pubertät. Deshalb befinde ich mich in einer gewissen Verlegenheit: Was kann von einem 14-Jährigen erwartet werden, wenn das Thema „Visionen für ein Jugendschutzrecht der Zukunft“ heißt? Doch lassen Sie mich einen Wurf wagen! Denn Sie wissen: Wer nicht wagt, gewinnt nicht!
Wenn wir etwas Sinnvolles über die Zukunft des Jugendschutzrechts sagen wollen, dann kann es klug sein, in die Vergangenheit zu schauen. Weiterlesen

05. August 2014 von Wim Bekkers
Kategorien: Jugendmedienschutz Schlagwörter: , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

FSF: 20 Jahre effektiver Jugendschutz

Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) feiert ihren 20. Geburtstag. Darauf können alle Beteiligten – Geschäftsführer, das gesamte FSF-Team, das Kuratorium, die Prüfer, aber auch die Mitgliedsunternehmen – stolz sein. Die beiden Jahrzehnte waren und sind durch eine atemberaubende Entwicklung von Technik und Angeboten im Bereich der elektronischen Medien bestimmt. Dies war und ist eine große Herausforderung. Zusätzlich musste sich die FSF besonders in ihren Anfangsjahren immer wieder auch mit fehlender Unterstützung von Aufsicht und Länderbehörden auseinandersetzen. Selbstkontrolle und Aufsicht wurden nicht als sinnvolles Miteinander verstanden, sondern vor allem als Konkurrenz. Dieses Jubiläum möchte ich zum Anlass nehmen, daran zu erinnern, was wir gemeinsam in den zwei Jahrzehnten erreicht haben. Auch daraus werden wir Kraft und Zuversicht schöpfen können, um gegenwärtige und zukünftige Herausforderungen zu meistern. Weiterlesen

31. Juli 2014 von Dieter Czaja
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Neu: TV Diskurs 3/2014 20 Jahre FSF. Resümee und Ausblick

In wenigen Tagen erscheint das neue Heft der tv diskurs – Verantwortung in audiovisuellen Medien. Hier gibt es schon einmal einen auszughaften Einblick in die verschiedenen Themen der neuen Ausgabe. Im Titel dreht sich in dieser Ausgabe alles um den runden Geburtstag der FSF – den wir gebührend am 24. Juni in Berlin feierten.

Im April 1994 nahm die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) ihre Arbeit auf. Vorausgegangen war eine lautstark geführte Debatte über explizite Darstellungen von Gewalt oder sexueller Stimulanz. Die eigens gegründete Privatinitiative Verbrauchervereinigung Medien, deren Vorsitzender Edgar Weiler für seinen Kampf gegen TV-Gewalt 1997 das Bundesverdienstkreuz erhielt, brachte 1998 sogar eine Versicherung dazu, ihre Werbefigur „Herrn Kaiser“ nicht mehr im Umfeld des Sexmagazins Liebe Sünde zu platzieren. Aber auch aus der Wissenschaft gab es Warnsignale. Die Zunahme an Gewaltdarstellungen würde zu einer Kultivierung von Gewalt vor allem bei Jugendlichen führen. Weiterlesen

28. Juli 2014 von tv diskurs
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , Schreiben Sie einen Kommentar

Pressespiegel 20 Jahre FSF

Das 20-jährige Bestehen der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) wurde vielfach genutzt, um über den Jugendschutz in den Medien nachzudenken. Bei der Jubiläumsfeier am 24. Juni in Berlin wurde sowohl rückblickend das bisher Geleistete gewürdigt als auch auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen eingegangen. Diverse Medien nahmen den Geburtstag als Anlass, um über die Arbeit der FSF zu berichten. Auf unserer Webseite bieten wir alle Beiträge sowie einige Fotos von der Feier und laden herzlich ein, die Dokumentation zu nutzen. Weiterlesen

25. Juli 2014 von Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen
Kategorien: Kurz notiert Schlagwörter: , Schreiben Sie einen Kommentar

← Ältere Artikel