Mysteriöses aus Russland: Djatlow-Pass – Tod im Schnee (Dead Mountain)

Serienstart bei FOX am 5. Juli um 21 Uhr
Durch die angelsächsische Seriendominanz haben russische Serien auf dem deutschen Fernsehmarkt immer noch einen Exotenstatus. Aber manchmal kommt eine durch. Der deutsche FOX Channel strahlt ab heute die achtteilige Dramaserie Djatlow-Pass – Tod im Schnee aus. Die Serie greift die Geschichte um das Unglück am Djatlow-Pass von 1959 auf – wohl eines der berühmtesten Expeditions-Mysterien der jüngeren Geschichte. Die Ereignisse werden mit recht außergewöhnlichen Erzählsträngen rund um den ermittelnden KGB-Major Oleg Kostin und der Gerichtsmedizinerin Katya Shumanova verknüpft.
Weiterlesen ...

Der Rhein-Ruhr-Ripper. Dokumentarische Ausweidungen

True Crime ist angesagt. Die Streamingportale und Mediatheken quellen mit Formaten über, die sich wahren Verbrechensgeschichten widmen. Der Markt wird dominiert von US-Formaten, aber deutsche Anbieter holen auf. Gemordet wird auch hier. Während viele Formate auf schnell konsumierbare Einheiten setzen, entwickeln sich v.a. im Streamingbereich epischere Formate, die auf eine ausgedehnte Erzählung bestimmter Aspekte setzen. Solch ein Angebot ist mit dem eigenproduzierten Doku-Vierteiler Der Rhein-Ruhr-Ripper nun auch bei TVNOW zu sehen – es wurde vorab von der FSF geprüft. Neues aus der Programmprüfung von Uwe Breitenborn. Weiterlesen ...

#nichtselbstverständlich

Joko & Klaas – Seismographen der Relevanz
Das hat gesessen. Wieder mal haben Joko & Klaas überrascht. Diesmal mit #nichtselbstverständlich, einer Dokumentation über den Pflegenotstand im Gesundheitssystem Deutschlands, die als siebenstündige Sondersendung von Joko & Klaas Live am 31. März 2021 bei ProSieben lief. Die Reaktionen darauf waren zu Recht überbordend und durchweg positiv. Die Premiumgesichter von ProSieben lieferten hier, so der einhellige Tenor, ein Stück deutsche Fernsehgeschichte ab, was man schon an den Tweets der Konkurrenz von RTL bis ARTE noch während der Sendung beobachten konnte. Uwe Breitenborn mit einem Überblick zur Medienresonanz.
Weiterlesen ...

The Pembrokeshire Murders: ein britisches Crime-Juwel

Britische Krimiserie The Pembrokeshire Murders ab 11. März 2021 bei MagentaTV
In Großbritannien verzeichnete die ITV-Miniserie hohe Publikumszahlen und entwickelte sich auch bei unter 30-Jährigen zu einem Erfolg. Erstaunlich für solch ein klassisch wirkendes Format. Dieses kleine Crime-Juwel greift den wahren Fall des Waliser Serienmörders John Cooper auf. Der tötete in den achtziger Jahren vier Menschen und überfiel später noch eine Gruppe Jugendlicher. Für diese Taten wurde er nicht verurteilt, da die Beweislage zu dünn war, aber wegen anderer Delikte musste er dennoch ins Gefängnis. Kurz bevor seine Freilassung ansteht, rollt Ermittler Steve Wilkins den Fall neu auf ... Uwe Breitenborn gibt Einblicke in die britische Miniserie The Pembrokeshire Murders und berichtet aus der FSF-Programmprüfung.
Weiterlesen ...

Streifschüsse und Backpfeifen

Advent mit Joko und Klaas
In dunkler Lockdown-Tristesse knallt ProSieben in der Adventszeit sein Show-Schlachtross Das Duell um die Welt – Team Joko gegen Team Klaas wieder auf die Bildschirme. Die beiden TV-Haudegen sind zuverlässige Quotenmagneten des Senders. Die Folgen vom 28. November und 5. Dezember 2020 waren der Auftakt zur neuen Staffel. Joko und Klaas boten das, was sie drauf haben: aberwitzige Spiele im Livemodus, mit offenem Ausgang. Urbanes Understatement mit provinzieller Koketterie. Mehr zielgruppenrelevante Anschlussfläche geht eigentlich kaum und die Einschaltquoten geben ihnen recht...
Weiterlesen ...