Albtraum: Mord

Seit 17. Januar 2015 läuft auf dem Sender A+E die Serie Campus Nightmares. In jeweils einstündigen Episoden werden echte Kriminalfälle, die sich auf amerikanischen College-Campussen ereignet haben, nacherzählt. Und weil das in gewohnt amerikanischem „Dokumentar-/ Reportage-/ Nacherzählung-Stil“ passiert, wird auch an den Voyeur in uns appelliert. Aber was genau soll das jetzt heißen? Zwei Fragen beantworte ich für euch: Wie sieht das Format aus? und: Was könnt ihr erwarten? Weiterlesen ...

FSF-geprüft: Ein Fernsehvormittag über das (Über-) Leben

Der Anteil an nicht fiktionalen Programmen steigt in der FSF-Prüfung stetig an, weshalb wir auch im Blog gut daran tun, immer wieder und immer mehr auf die FSF-geprüften Dokumentationen, Reportagen und Realityserien hinzuweisen, wie jüngst zu Appalachain Outlaw, Hass auf der Haut, Höllische Diäten u.v.m. Heute jedoch soll nicht ein Realityformat vorgestellt werden, sondern die jugendmedienschutzrelevanten Besonderheiten des Vormittagsprogramm eines Senders, der sich auf Real-Life-Unterhaltung spezialisiert hat: The Biography Channel, kurz bio. Weiterlesen ...

„Wer den Ginseng kontrolliert, kontrolliert die Berge“

In den tiefen, grünen Wäldern der Appalachen, einer Bergregion im Osten Nordamerikas, wächst eine jahrtausendalte Heilpflanze, die vor allem in der chinesischen und koreanischen Medizin eine große Verwendung findet. Es ist die Ginsengwurzel. Zu ihren ehrenhaften Wirkungen zählen die Stärkung des Immunsystems und die Verbesserung der Gedächtnisleistung sowie des Lernvermögens. Der Sender History greift den Kampf um diese wertvolle Heilpflanze auf und zeigt die neue US-amerikanische Dokuserie Appalachian Outlaws – Im Ginsengrausch in deutscher Erstausstrahlung. Die FSF prüfte die Sendung vorab und gab sie für Zuschauer ab 12 Jahren im Tagesprogramm frei. Weiterlesen ...

Hass auf der Haut – kein Tabula rasa, sondern ein Prozess

H A T E steht auf den Fingerknochen seiner rechten Hand. Ein Pfeil – eine nordische Rune – flankiert sein rechtes Auge und versinnbildlicht in der Auslegung der White-Power-Ideologie die kriegerische Bereitschaft für die eigene Rasse zu töten. Auf der Innenseite seiner Elle – ein SS-Zeichen. Zahlreiche andere rassistische und gewaltstilisierende Symbole sowie Namen von Skinhead-Organisationen zeichnen seinen gesamten Oberkörper – selbst sein Gesicht. Die FSF hat die Dokumentation geprüft und freigegeben ab ... Weiterlesen ...

Tausendmal probiert – nichts passiert?

Schön wärs? Welche Frau (und sicherlich auch einige Männer) kennt das nicht? Die Bluse spannt, die Hose kneift … und hat die da ein Doppelkinn? Oh Gott, „die da“ – das bin ja ich! Und fortan wird probiert. Zuerst Diät a, dann Diät b, weil es weniger erfolgreich verlief als gedacht, folgt der nächste Diätversuch mit wieder einer anderen Diätvariante. Denn soviel ist sicher, an Diäten gibt es wahrlich genug – nur scheint keine langfristig zu funktionieren, denn am Ende hat man mehr Kilos auf den Hüften als vorher. Wer nicht konsequent seine Ernährung umstellt, hat diesen Kampf längst verloren – dabei würde man so gerne verlieren. Aber an Gewicht! Vom Verzicht auf alles Leckere einschließlich der Lebensqualität können auch die fünf Frauen ein Lied singen, die in der Dokumentation Höllische Diäten am heutigen Abend auf RTL II vorgestellt werden. Weiterlesen ...