Nachrichten verstehen und selbst erstellen

Das Stichwort Fake News spukt nun schon seit einigen Monaten durch nahezu alle gesellschaftlichen Themen und wurde wegen seiner Präsenz 2017 sogar als „Pluralwort“ in den Duden aufgenommen. Spätestens seit der Thematisierung der damit einhergehenden Gefahren von Falschinformationen wurde die Gesellschaft darauf aufmerksam gemacht, dass Nachrichten nicht unbedingt ein Abbild der Wirklichkeit darstellen müssen. Dies zu verstehen und zu erfahren, wie Nachrichten gemacht werden, sind wichtige Bausteine für Kinder und Jugendliche beim Erlernen von Medienkompetenz. Das Material Nachrichten verstehen und selbst erstellen ist eines von insgesamt mittlerweile sieben Unterrichtseinheiten des Projekts Medien in die Schule, das wir im Rahmen einer Textreihe im Blog vorstellen. Weiterlesen ...

Floskelwolke und Emotionen

Medien und Nachrichten transportieren mehr als nur Fakten: Einschätzungen und Emotionen. Und genau darum ging es auch beim Sommerforum Medienkompetenz der Medienanstalt Berlin-Brandenburg (mabb) und der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF). Die Bedeutung eines sorgfältigen Umgangs mit Sprache verdeutlichten schon zum Auftakt der Veranstaltung Udo Stiehl und Sebastian Pertsch vom Projekt Floskelwolke, indem sie auf häufige Nachrichtenfloskeln und ihre tatsächliche Bedeutung aufmerksam machten. Ein einprägsames Beispiel war der „Todeskandidat“ – niemand, so Stiehl, kandidiere wirklich für den Tod. Weiterlesen ...