„This world is fucked.“

… oder aber: „Diese Welt ist im Arsch.“ Vielleicht noch nicht ganz, aber doch fast.
Condor ist zurück. Eine der interessantesten Figuren aus dem US-amerikanischen Geheimdiensttheater der 1970er-Jahre wurde in die noch unansehnlichere und düsterere Gegenwart des 21. Jahrhundert verschoben, wo sie sich zurechtfinden muss in einer noch komplexeren Welt aus Lügen, Verrat, Intrigen und Paranoia, mit unfassbaren Überwachungsmöglichkeiten und Morden im staatlichen bzw. Geheimdienstauftrag.
Weiterlesen ...

„Sweet Sweet Baby“

Die zweite Eigenproduktion namens Milk & Honey von VOX nach Club der roten Bänder befasst sich mit dem Thema Escort. Und wer hier automatisch an junge Frauen denkt, die sich gegen Geld mit Männern verabreden und Dienstleistungen zwischen Dinnerbegleitung und Sex anbieten, der sei eines besseren belehrt. Wovon die Serie handelt und für welches Alter sie von der FSF freigegeben wurde, hat Tabea Dunemann für uns zusammengefasst. Weiterlesen ...

Wenn zwei Kulturen aufeinandertreffen

Kann man sich etwas schöneres vorstellen, als im südwestlichen Frankreich direkt am Meer zu leben? Das Team der Design-Abteilung von Jäger Enterprises anscheinend schon, denn sie sind wenig begeistert, wegen ihres Jobs nach Frankreich in das Département Landes umzusiedeln. Herrlich unprätentiös erleben wir Christoph Maria Herbst neben zahlreichen anderen hervorragend schauspielenden Darstellern in der eigenproduzierten Telekom-Serie Deutsch-Les-Landes. MagentaTV zeigt die deutsch-französische Comedyserie ab heute und hat sie vorher bei uns zur Prüfung eingereicht. Weiterlesen ...

Zwischen den Fronten

Fenix – eine Thrillerserie mit starken Frauen und ohne viel Geschwafel
Fesselnd, düster und nüchtern. So lässt sich die achtteilige niederländische Serie Fenix, die am 10. Oktober Deutschlandpremiere beim Film Festival Cologne feierte und heute bei EntertainTV anläuft, beschreiben. Die Deutsche Telekom selbst umschreibt die Serie als eine Mischung aus Thriller, Drama und Krimi. Worum geht es und welche Altersfreigabe erhielt sie?
Weiterlesen ...

„Nur echt mit der Gummihand“

„Da wo die Komödie die Tragödie küsst (…)“, betitelt Jan Josef Liefers die neue Comedy-Noir-Serie Arthurs Gesetz bei der Bühnenpräsentation nach der Filmvorführung. Als Protagonist spielt er die Rolle des arbeitslosen Arthur Ahnepol, der unglücklich in Klein Biddenbach lebt und nun versucht, aus seinem trostlosen Leben auszubrechen. Im Zuge der FSF-Pogrammprüfung hatte unsere Autorin Elisa Hoth die Möglichkeit, in die Miniserie reinzugucken und teilt nun ihre Eindrücke.
Weiterlesen ...