Die FSK feiert ihren 70. Geburtstag

Selbstkontrollen im Umbruch
Am 18. Juli 1949 nahm die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) ihre Arbeit auf und hat seither viele Skandale überlebt. Die Freigabe des Films Die Sünderin ab 18 Jahren führte 1951 vorübergehend zum Bruch mit der katholischen Kirche, Das Schweigen von Ingmar Bergman löste 1963 in konservativen Kreisen laute Proteste aus. All diese Angriffe und Veränderungen hat die FSK gut überstanden und damit einen Beweis dafür geliefert, dass die Selbstkontrolle ein funktionierendes Regulierungselement und eine brauchbare Alternative zu gesetzlichen Maßnahmen darstellt.
Weiterlesen ...

Medienpolitik kompakt Juni

Medienpolitisch relevante Themen kompakt zusammengefasst
Unter anderem mit den Themen: MedienVielfaltsMonitor *** Trusted Flagger *** Vermessung der Webvideo-Produktion *** Bundesregierung steigert Kultur- und Medienhaushalt 2020 *** Studie: Welche Partei nutzt die sozialen Netzwerke am besten *** BLM veröffentlicht „Jahresbericht Medienkompetenz 2018/2019“ *** DSGVO ***
Weiterlesen ...

Medienpolitik kompakt April / Mai

Medienpolitisch relevante Themen der vergangenen zwei Monate kompakt zusammengefasst
Unter anderem mit den Themen: JusProg *** Ein Jahr DSGVO *** Uploadfilter *** Digital-Ausschuss *** Medienrechtler diskutieren Regulierungsmöglichkeiten für Intermediäre durch eine neutrale Medienaufsicht *** BLM verabschiedet „Leitlinien Digitale Ethik“ *** Nächste Etappe im Rechtsstreit: BILD vs. MABB ***
Weiterlesen ...

Erweiterte Aufgaben für die Selbstkontrollen

Information und konkrete Hilfestellungen sind gefragt
Als die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) im April 1994 ihre Arbeit aufnahm, hätte kaum jemand gedacht, dass sie im April 2019 als stabile und anerkannte Organisation des Jugendschutzes Geburtstag feiern würde. Die Skepsis gegenüber einer von den privaten Fernsehsendern beauftragten und finanzierten Selbstkontrolle war groß und weder die Landesmedienanstalten noch die öffentlich-rechtlichen Sender waren zu einer Mitarbeit bereit. Nachdem die Selbstkontrollen 2003 durch den Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) gestärkt worden waren, erwies sich die regulierte Selbstregulierung aber zunehmend als ein geeignetes Modell, um Jugendschutz staatsfern zu organisieren und allgemein akzeptierte Entscheidungen zu treffen.
Weiterlesen ...

Medienpolitik kompakt März

Medienpolitisch relevante Themen des vergangenen Monats kompakt zusammengefasst
Unter anderem mit den Themen: Bundeskartellamt erlässt „Datenverschmelzungsverbot“ für Facebook *** Einführung einer EU-weiten Digitalsteuer gescheitert *** „Ja“ des EU-Parlaments zur Reform der EU-Urheberrechtsrichtlinie *** Rundfunkbeitrag – Weichen für das sog. „Indexmodell“ sind gestellt *** Landesmedienanstalten legen Jahrbuch 2018 vor ***
Weiterlesen ...