REMINDER: medien impuls am 29. April

Von FOMO bis JOMO

Digital Wellbeing – oder wie wir in einer digitalisierten Gesellschaft leben wollen

 

Immer da, wo persönlicher Kontakt und direkte Kommunikation nicht mehr möglich sind, greifen wir mehr und mehr auf digitale Medien zurück. Wir lernen online, treffen Freunde und Familie virtuell und vernetzen uns weltweit. Und neben Spaß und Unterhaltung als Nutzungsmotiv werden auch Kreativität und Selbstverwirklichung immer wichtiger. Umgekehrt birgt intensives und permanentes Kommunizieren über digitale Medien aber auch Risiken: hoher, stetiger Kommunikationsdruck und die Angst, etwas zu verpassen (FOMO) oder auch der Missbrauch der Kommunikationsmöglichkeiten, um andere zu belästigen oder Hass zu verbreiten.

Unter dem Schlagwort „Digital Wellbeing“ wurde beim medien impuls diskutiert, wie in diesem Spannungsfeld gesunde, positive und selbstbestimmte digitale Medienerfahrungen und -erlebnisse gelingen können: Wie verbringen wir unsere Zeit mit Medien? In welchem Verhältnis stehen positive Medienerlebnisse und Gefahren wie digitaler Stress, Hass oder Mobbing? Welche Verantwortung tragen die Nutzerinnen und Nutzer selbst, welche Pflichten obliegen den Eltern und welche Maßnahmen müssen die Medienanbieter treffen?

Weiterlesen …

 

Der Sender ALEX Berlin hatte den medien impuls live in seinem TV-Stream übertragen.
Wer die Sendung verpasst hat, kann sie in unserem YouTube-Kanal anschauen.

 

Tagungsprogramm

 

14.00 Uhr:
Auftakt der Veranstaltung

  • Martin Drechsler, Geschäftsführer der FSM
  • Claudia Mikat, Geschäftsführerin der FSF

 

14.10 Uhr:
Paneldiskussion: Selbstbestimmte Mediennutzung – können wir „Digital Wellbeing“ lernen?

  • Sabine Frank, YouTube
  • Torsten Krause, Deutsches Kinderhilfswerk
  • Prof. Dr. Christian Stöcker, HAW Hamburg

 

15.05 Uhr:
Paneldiskussion: Kultur des digitalen Miteinanders – wie gelingt gesunde Kommunikation online?

  • Dr. Alexander Kleist, Instagram
  • Collien Ulmen-Fernandes, Kolumnistin und Moderatorin
  • Dr. Ruth Wendt, Ludwig-Maximilians-Universität München

 

Tagungsmoderation:

  • Teresa Sickert, u.a. Moderatorin und Podcastjournalistin

 

16.00 Uhr:
Abschluss der Veranstaltung

 

 

Weiterführende Informationen zur medien impuls-Tagung, z.B. die Kurzviten der Speaker, finden Sie auf fsf.de. Das Programm können Sie hier als PDF aufrufen. Veranstaltung verpasst? Die Aufzeichnung der Veranstaltung ist kurze Zeit nach der Tagung im YouTube-Kanal der FSF abrufbar.

Die Veranstaltungsreihe medien impuls findet in Kooperation mit der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) statt.

Über Sandra Marquardt

Sandra Marquardt hat 2010 ihr Magisterstudium in Filmwissenschaft und Publizistisk- und Kommunikationswissenschaft an der FU Berlin abgeschlossen. Seit 2011 arbeitet sie als Onlineredakteurin bei der FSF. Dort betreut sie u.a. zum einen den Onlineauftritt der FSF-Website, ist zum anderen für den fsf blog inklusive der Bildredaktion verantwortlich und festes Teammitglied der Newsletterredaktion. Als Praktikumsbeauftragte ist ihr die Betreuung der Praktikantinnen und Praktikanten eine Herzensangelegenheit.

Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.