Archiv für Digitale Medien

Neu: tv diskurs 2/2018 MEDIALE AUFMERKSAMKEIT

Wenn wir so aussehen und uns so verhalten wie alle anderen in unserer Gruppe auch, bleiben wir bestenfalls Mittelmaß. Wer besonders sein und etwas erreichen will, muss auffallen, sich in irgendeiner Weise von den anderen abheben.
Das Bedürfnis, aufzufallen und sich von anderen abzuheben, bestimmt heute mehr denn je unser Leben, sei es privat, sei es beruflich.  tv diskurs stellt unterschiedliche Strategien vor und fragt, welche Folgen dies für die Entwicklung unserer Gesellschaft haben kann: Müssen wir uns auf eine weitere Eskalation einstellen oder schaffen wir es, dies kulturell zu bändigen? Fällt man vielleicht eines Tages dadurch auf, dass man normal ist? Weiterlesen

25. April 2018 von tv diskurs
Kategorien: Diskurs Schlagwörter: , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Jugend und Internet – Medien in die Schule

Seit dem Web 2.0 und der damit einhergehenden Zunahme an Nutzungsmöglichkeiten des Internets stehen immer wieder Skandale, z.B. Missbrauch privater Daten, im Mittelpunkt der Berichterstattung. Einige soziale Netzwerke versuchen, ihren Nutzern durch neue Features und Updates die Sicherheit der Nutzerdaten zu garantieren. Aber ist eine völlige Sicherheit der eigenen Daten im öffentlichen Netz überhaupt möglich? Das Unterrichtsmaterial Medien in die Schule – Jugend und Internet stellt Lösungsansätze vor, wie ein sensibler Umgang mit den eigenen Daten machbar ist. Weiterlesen

09. Januar 2018 von Greta Drefs
Kategorien: Medienpädagogik Schlagwörter: , , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Jugend und Handy: Die ganze Welt in der Hosentasche?

Der Umgang mit digitalen Technologien im Berufsleben ist mittlerweile unverzichtbar und selbstverständlich – darauf sollten auch Schüler genau vorbereitet werden. Modernes Lernen heißt Lernen mit dem Smartphone, außerdem lernen die Schüler mit digitalen Medien häufig motivierter als analog. Mit dem heutigen Text starten wir eine neue Beitragsreihe im Blog, in der wir die verschiedenen Einheiten des Unterrichtsmaterials Medien in die Schule vorstellen. Los gehts mit dem Thema Jugend und Handy – Ständig vernetzt mit Smartphone & Co. und Vorschlägen, wie das Lernen mit dem Smartphone sinnvoll in den Unterricht eingebunden werden kann. Weiterlesen

18. September 2017 von Paul Schubert
Kategorien: Medienpädagogik Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

YouTube: Zwischen Trends, Pranks und Pornografie?

Das deutsche YouTube-Universum setzt sich aus einem bunten Sammelsurium sensationsheischender Titel, die Kinder bereits aus einschlägigen Boulevardblättern kennen dürften, und bunten Thumbnails zusammen. Diese ästhetischen Merkmale gelten als Erfolgsfaktoren auf YouTube. Besonders an den Videos, die innerhalb der deutschsprachigen Community trenden, kommt man als Nutzer kaum vorbei. Laura Carius hat sich auf YouTube umgesehen und berichtet über Trends, Pranks und weiteren Kuriositäten. Weiterlesen

08. Juni 2016 von Laura Carius
Kategorien: Digitale Welt Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Freedom House mahnt an: Internetfreiheiten weltweit weiter eingeschränkt

Die US-amerikanische Nichtregierungsorganisation Freedom House veröffentlichte im Oktober 2015 eine neue Ausgabe ihres Jahresberichts Freedom of the Net, in dem die weltweite Situation der Freiheit im Internet für die Zeit von Juni 2014 bis Mai 2015 untersucht wurde. Deutschland wird der 4. Platz zugewiesen, befindet sich damit sicher im Feld der „freien Länder“. Dennoch verbleiben Kritikpunkte. Welche das sind und welche Länder das Schlusslicht des Rankings bilden sowie vor Deutschland liegen, erläutert Anke Soergel. Weiterlesen

15. Januar 2016 von Anke Soergel
Kategorien: Digitale Welt, Rechtsreport Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar

Was die JIM-Studie 2015 abbildet – und wie konträr die Ergebnisse teilweise zur medienpädagogischen Praxis sind

Seit November 2015 können wir wieder nachvollziehen, was deutsche Jugendliche aktuell medial beschäftigt. Denn die neue JIM-Studie ist da. Für uns Medienpädagogen, die in der Praxis und im Feld mit Jugendlichen arbeiten und Erwachsenen Antworten geben sollen, ist die Studie viel Wert. Denn einmal mehr räumt die Studie mit einigen skandalisierten Vorurteilen rund um das Nutzungsverhalten junger Menschen auf. Und bietet uns repräsentative Belege (mit denen wir Erwachsene beschwichtigen können), wie junge Menschen medial ticken. Eine subjektive Einschätzung der Medienpädagogin Eva Borries. Weiterlesen

04. Januar 2016 von Eva Borries
Kategorien: Medienpädagogik Schlagwörter: , , , , , Schreiben Sie einen Kommentar