ACT ON! #TikTok

Das JFF führt seit einigen Jahren Monitoring-Studien im Rahmen des medienpädagogischen Forschungs- und Praxisprojekts ACT ON! durch. Untersucht wird das Mediennutzungsverhalten von Heranwachsenden zu bestimmten Medienangeboten. Im aktuellen Short Bericht Nr. 7 werden Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 14 Jahren zur Nutzung der Videoplattform TikTok hinsichtlich Selbstdarstellung, Erfolgsdruck und Interaktionsrisiken befragt. Wir stellen einige Ergebnisse vor. Weiterlesen ...

„Partizipativer Jugendmedienschutz“

Interview mit Elena Frense über Ihre Masterarbeit: Kinder- und Jugendmedienschutz in der digitalen Welt aus Perspektive junger Nutzer*innen – Ein partizipatives Projekt
Elena Frense wurde in diesem Sommer mit dem medius 2020 ausgezeichnet – ein Preis für innovative, wissenschaftliche und praxisorientierte Abschlussarbeiten. Im aktuellen Beitrag gibt sie uns einen detaillierten Einblick in ihre Arbeit, die die Ausgestaltung des Jugendmedienschutzes aus der Perspektive von Kindern und Jugendlichen betrachtet.
Weiterlesen ...

Medienpolitik kompakt: August 2020

Einige Headlines des heutigen Beitrags mit den Meldungen aus der Medienpolitik – Juli 2020
Max Schrems vs. 101 europäische Unternehmen *** TikTok und der Datenschutz *** Instagram: Klage gegen Erfassung biometrischer Daten *** Umsetzung der EU-Urheberrechtslinie *** Twitter: Label für politische Berichterstattung *** Geschlechtergerechtigkeit in den Medien *** Junkfood-Werbeverbot *** Bundeszentrale für digitale Aufklärung *** Unzulässige politische Werbung im Rundfunk *** Erweiterung der USK-Leitkriterien.
Weiterlesen ...

Digitale Spielwiese – Kinder auf Social Media 

Im Alltag von Kindern und Jugendlichen nehmen soziale Medien einen festen Bestandteil ein. Dabei erfüllen Instagram, Snapchat und Co. verschiedene Bedürfnisse, wie die Kommunikation mit Freunden oder auch die kreative Selbstdarstellung. Obwohl die beliebten sozialen Netzwerke wie Facebook, Instagram, Snapchat und TikTok ein offizielles Mindestnutzungsalter von 13 Jahren vorschreiben, gibt es eine Fülle an Kinderprofilen. Jugendschutz.net hat etliche YouTubekanäle, TikTok- und Instagramprofile von Kindern gesichtet und analysiert, wie Kinder auf Social Media auftreten, was und wie viel sie von sich persönlich preisgeben und welche möglichen Risiken und Probleme mit der kindlichen Nutzung sozialer Netzwerke einhergehen. Weiterlesen ...