Quantico – Vom Leben und Denken junger FBI-Agenten

Vor elf Jahren begleitete man die jungen Ärzte in Grey’s Anatomy bei ihren ersten Schritten im Krankenhaus und es lag in jeder Folge ein neuer überspitzter Fall auf dem Operationstisch. Unzählige Krankenhausserien zeugen heute davon, wie gerne das Serienpublikum in die Welt der weißen Kittel eintaucht. Doch welche Berufsgruppen sind in Serien noch beliebt? Welche Themen sind heute so relevant, dass sie genug Stoff für mehrere Staffeln bieten? Amerikas Kampf gegen den Terror bricht weder in der Realität noch in der Fiktion ab, sodass es wohl an der Zeit war, einen Blick hinter die Kulissen der FBI-Arbeit zu werfen. Die ab heute auf ProSieben startende Dramaserie Quantico erzählt vom Leben und der Ausbildung junger FBI-Rekruten. Weiterlesen ...

Abgründige „Schwedenhappen“ – mit Schnitten ins Hauptabendprogramm

In dem fesselnden Thriller Verblendung soll der Enthüllungsjournalist Mikael Blomkvist das Geheimnis um die verschwundene Harriet Vanger auflösen, die vor vielen Jahren entführt worden war. Gemeinsam mit Hacker-Kollegin Lisbeth Salander kommt er den grausamen, mörderischen Geheimnissen innerhalb der Großfamilie Vanger auf die Spur. ProSieben zeigt den Film am 24. Januar zur Primetime und die FSF hat ihn vorher geprüft ... Weiterlesen ...

Die dunkle Seite in uns

Hundert Jugendliche werden in einem entfernten Zukunftsszenario auf die verseuchte Erde in ein unwegsames Waldgelände geschickt, um die Lebensbedingungen auszukundschaften. Die Selbstorganisation der Jugendlichen gestaltet sich konfliktreich, bald spaltet sich die große Gruppe in Vernünftige und Rebellische. Letztere rufen Anarchie und Freiheit vom Mutterschiff im Weltall aus. Doch beide Gesellschaftsentwürfe kommen schnell an ihre Grenzen ... Soweit die interessante Grundidee der neuen Jugendserie The 100, die als Dystopie einen Vergleich mit der weltweit erfolgreichen Tribute von Panem-Trilogie nicht scheuen muss. Weiterlesen ...

Hugh Jackman als sensibler Superheld – Wolverine: Weg des Kriegers

Benannt nach einem Vielfraß der Maderfamilie, das für seine Schnelllebigkeit, Widerstandsfähigkeit und Aggressivität bekannt ist, verfügt Wolverine nicht nur über Scherenhände, sondern auch über eine absurd schnelle Regenerationsfähigkeit: Er kann dabei zusehen, wie seine Verletzungen heilen, altert nicht und besitzt eine Agilität, Ausdauer und Stärke ohnegleichen. Aber treffen diese Eigenschaften auch in dieser Verfilmung zu, und wie wurde der Superheldenfilm von den Kritikern besprochen? ProSieben zeigt am Pfingstmontag den Actionfilm Wolverine: Weg des Kriegers in der deutschen Free-TV-Premiere und wir haben ihn vorher geprüft. Weiterlesen ...