Mein Handy & ich – neuer juki-Checkpoint klärt spielerisch auf

Handys sind derzeit in aller … Hände. Die Zahl der Handynutzer in Deutschland hat in den letzten Jahren enorm zugenommen, vor allem unter den jüngeren Kindern. Schon 2012 besaß die Hälfte der Kinder zwischen 6 und 13 Jahren ein eigenes Handy, wobei dies größtenteils auf die älteren Kinder zutraf. So gaben zwei Drittel der 10- bis 11-Jährigen in einer Studie an, im Besitz eines eigenen Handys zu sein, während es bei den 12- bis 13-Jährigen sogar neun von zehn Kindern waren (KIM-Studie 2012). Hinzu kommt, dass die Dauer der Nutzung gestiegen ist. Während Handys früher hauptsächlich zum Telefonieren dienten, sind die heutigen Smartphones kleine Minicomputer, die mehrere technische Geräte in sich vereinen. Kein Wunder also, dass man auf offener Straße das Gefühl bekommt, jedermann – egal ob Groß oder Klein – blicke nur noch auf sein Handy.

Der reine Besitz eines Handys macht Kinder jedoch noch nicht zum Profi im Umgang damit, wenngleich sie sich die technischen Bedienkompetenzen heutzutage sehr schnell aneignen. Darüber hinaus ist es notwendig, dass Kinder sich der möglichen Gefahren und Risiken, die mit dem Handy einhergehen, bewusst sind. Wissen ermöglicht ihnen einen kompetenten Umgang mit dem Gerät.

An dieser Stelle setzt der neue Checkpoint der pädagogisch betreuten Kinder-Videocommunity juki an: Mein Handy & ich vermittelt jungen Nutzern zwischen 8 und 12 Jahren auf spielerische Weise Wissen rund um den sicheren Umgang mit Handys bzw. Smartphones.
Checkpoint Mein Handy & ich
Über Quizfragen und Multiple-Choice-Gespräche mit der fiktiven Figur Luzie lernt der Nutzer das Handy und seine Funktionen besser kennen und erfährt viel über Apps und damit verbundene Kostenfallen. Videos und Bilder-Slideshows veranschaulichen dem Nutzer, welche Rechte man beim Verschicken von Videos oder Bildern beachten muss, worauf man beim Installieren von Apps aufpassen sollte und welche Bedeutung den App-Berechtigungen zukommt.
Seit heute ist der neue Checkpoint Mein Handy & ich auf www.juki.de online
Gleichzeitig wird Kindern die positive und kreative Seite von Smartphones aufgezeigt: Mit der Taschenlampen-App hat man die praktische Taschenlampe immer für den Notfall dabei. Mein Handy & ich – neuer juki-Checkpoint klärt spielerisch auf

Die Foto- und Videofunktion lässt Kinder zu Fotografen oder Regisseuren ihrer eigenen Geschichten werden. Mit der Sprachmemo-Funktion haben junge Journalisten ihr Diktiergerät immer in der Hosentasche. Und QR-Code-Rallyes oder Geocaching sind moderne Schnitzeljagden, die man gemeinsam mit Freunden durchführen kann, aber auch selber mithilfe seines Handys erstellen kann.

Seit heute ist der neue Checkpoint Mein Handy & ich auf www.juki.de online (zu finden unter: „Nexpedition“). Eine Anmeldung auf juki ist dafür nicht erforderlich.

Ein geschützter Übungsraum für erste Schritte in sozialen Netzwerken, Wie Kinder Trickfilme ganz einfach im Webbrowser erstellen können und weitere Beiträge zur Kindercommunity juki sind hier im Blog erschienen und abrufbar.

Über Jenny F. Schneider

Jenny F. Schneider arbeitet als freiberufliche Medienpädagogin (www.medienlaune.de) und Medienwissenschaftlerin.

02. Juli 2014 von Jenny F. Schneider
Kategorien: Medienpädagogik | Schlagwörter: , , , | Schreiben Sie einen Kommentar

Schreiben Sie einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert


5 − = drei